2000,- €

Zum neunten Mal haben „De kölsche Fründe“ um DJ Ludwig Schmitz aus Vorst für den Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Spenden gesammelt. Trotz Corona konnte die quirlige DJ- und Parodieshowtruppe im zurückliegenden Jahr 2.000 Euro sammeln. Das Geld kam beispielsweise bei einer Rubin-Hochzeit, einem Oktoberfest-Engagement in Bonn und einigen Auftritten in Vorst zusammen. Neben einem symbolischen Spendenscheck brachte Ludwig Schmitz auch Tochter Nadine und befreundete Künstler mit, darunter „ToBi, die Partyrakete“ aus Wuppertal.

Unser 2. Vorsitzender, Karsten Körner (links), freute sich über diese nette „Wiederholungstat“, die ihren Ursprung in der überstandenen Krebserkrankung von Ludwig Schmitz hat. Nach seiner Heilung beschloss er 2012, krebskranke Kinder zu unterstützen und gründete mit Peter Henn aus Köln „De kölsche Fründe – Je oller, je doller“. Seitdem treten die Freunde kölschen Frohsinns mit Karnevalssongs, Ballermannhits und Schlagern für den guten Zweck auf. Vielleicht gibt es nächstes Jahr ein Wiedersehen und Wiederhören. Der Förderverein plant nämlich ein Fest unter dem Motto „Jahrmarkt“ – und da gehören Musik und „juute“ Laune einfach dazu.