In der nächsten Folge unserer „Vereinsmeier“-Reihe stellen wir Sandra Goertz vor.
Sie arbeitet in der Kinderonkologie am Helios Klinikum Krefeld und betreut dort das sportwissenschaftliche Projekt „POWER-Studie“. Parallel dazu macht sie ihren Master an der Sporthochschule Köln im Studiengang „Human Technology in Sports and Medicine“ und promoviert danach. Das Besondere ist: Ihre Doktorarbeit wird durch Spendengelder des Fördervereins finanziert. Denn der hat sich in seiner Satzung dazu verpflichtet, auch die Forschung zu unterstützen. Mehr über ihre Arbeit hat Sandra Goertz im Gespräch mit Petra Verhasselt verraten.