Sommerfest in der „Villa Sonnenschein“: Neues Spielgerät und Sylter Strandkörbe

Das Sommerfest war ein voller Erfolg: Nach einem üblen Gewitter am Freitagabend konnten wir am Samstag herrlich im Garten der Villa Sonnenschein unser Sommerfest feiern. Es gab gleich drei gute Gründe: Wir konnten ein neues Spielgerät für die Kinder, drei Original-Strandkörbe aus der Sansibar auf Sylt und neue Gartenmöbel einweihen.

Alle Anschaffungen wurden möglich, weil der „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ – der Eigentümer und Träger der Villa Sonnenschein – sie über Spenden finanzieren konnte. Das feuerrote Spiel- und Klettermobil für die Kids hat der Förderverein aus Mitteln der Leni Heidrich-Stiftung finanziert. Diese Stiftung wurde zur Unterstützung der Fördervereins-Arbeit ins Leben gerufen. Leni Heidrich hatte lange für einen an den Städtischen Krankenanstalten tätigen Professor gearbeitet und ihr Herz hing an der Klinik und an den Kindern. Ihre Nachkommen haben die Stiftung für uns ins Leben gerufen. Die Anschaffung und Montage haben insgesamt knapp 5000 Euro gekostet. „Wir sind aber froh, dass wir das Spielgerät haben und so den Kindern aus der Klinik und deren Geschwisterkindern eine schöne Klettermöglichkeit bieten können“, meint Jens Schmitz, der Vorsitzende des Fördervereins.

Eher für die Eltern sind die drei (gebrauchte) Strandkörbe, die dank der Unterstützung der Familie Mona und Uwe Gerth auf Sylt und der „Sansibar“ ihren Weg nach Krefeld gefunden haben. Der Kauf weiterer Gartenmöbel für die Villa wurde dank einer Spende aus dem PS-Spartopf der Sparkasse Krefeld möglich. Ein großes Dankeschön an Bettina Rheingans von der Sparkasse Krefeld, die ebenfalls zum Sommerfest gekommen war.

Heldin des Tages war aber sicher für alle unsere junge Gitarristin Annika Nawrocki, die begleitet von Musikpädagogin Sabine Duwe, ein kleines Konzert für die Sommerfest-Gäste gegeben hat – vielen Dank noch einmal dafür.

Danke auch an Krefelds Bürgermeisterin Gisela Klaer, die eine Spende der AWO an den Förderverein übergab, und Prof. Dr. Tim Niehues, der Leiter der Kinder- und Jugendmedizin am HELIOS-Klinikum Krefeld. Villa Sonnenschein-Botschafterin Anne Poleska-Urban war verhindert, sandte aber Grüße. Die Kids unterhielt der Kinderlieder-Sänger Rainer Niersmann mit einer bunten Show.

Die Willicher Bäckerei Greis spendete den Kuchen für den Nachmittag – am Abend haben wir dann noch lange und lecker gegrillt.