Startseite

Alle drei Minuten stirbt nach Angaben von Childhood Cancer International (CCI)  weltweit ein Kind an Krebs. Trotz enorm verbesserter Behandlungsmöglichkeiten seien die Heilungschancen dabei sehr unterschiedlich. Während in den hoch entwickelten Ländern mittlerweile mehr als drei Viertel der an Krebs erkrankten Kinder wieder gesund werden, hätten in den Entwicklungsländern deutlich weniger Kinder die Chance, die schwere Krankheit zu überleben. Oft fehle es nicht nur an den notwendigen Medikamenten, sondern aufgrund der schlechten Gesundheitssysteme auch an einer fachgerechten zügigen Behandlung und Versorgung, betonte die Internationale Vereinigung der Kinderkrebs-Elternorganisationen anlässlich des Internationalen Kinderkrebstages am 15. Februar.

Jedes an Krebs erkrankte Kind sollte nach Aussage von CCI überall auf der Welt Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Behandlung haben. Dies müsse von den jeweiligen Länderregierungen sichergestellt werden. Aber auch bei optimaler medizinischer Versorgung sei es wichtig, die Krebserkrankung in einem möglichst frühen Stadium zu diagnostizieren. Dadurch würden die Heilungschancen deutlich verbessert, so CCI.

Typische Anzeichen, die auf eine Krebserkrankung bei Kindern hindeuten, können beispielsweise Knoten oder Schwellungen im Bauch und Beckenbereich oder an Hals, Kopf und Extremitäten sein. Auch unerklärliches längeres Fieber, extreme Blässe, Schlappheit, blaue Flecken, häufige Blutungen sowie Schmerzen in Gelenken und im Rücken können ebenso wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Abgeschlagenheit oder Müdigkeit Hinweis auf eine mögliche Krebserkrankung sein. Obwohl viele dieser Symptome  auch bei anderen und weitaus harmloseren Krankheiten auftreten, ist es ratsam, wenn sie über einen längeren Zeitraum beobachtet werden, Rat in einem Kinderkrebszentrum zu holen.

Der Internationale Kinderkrebstag wurde 2001 von der CCI (vormals ICCCPO) ausgerufen. Sie ist ein weltweites Netzwerk von Eltern mit krebskranken Kindern.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des
Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein und stehen auch gerne persönlich für Informationen bereit.

Da wir alle ehrenamtlich tätig sind, sind die Telefone des Fördervereins nicht durchgehend persönlich besetzt! Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Wir sind ein Verein, der erkrankte Kinder und Ihre Familien während und nach der belastenden Diagnose unterstützt.

Unsere Aktivitäten reichen von familienorientierter Unterstützung während und nach der Behandlung, Hilfe bei Rehamaßnahmen, Besuchsfahrten der Eltern, Mitbetreuung der Geschwister durch Veranstaltungen bis hin zur Trauerbegleitung.

Wir unterstützen aktiv die Forschung von Krebs bei Kindern und arbeiten eng mit der Kinderklinik des Helios Klinikum Krefeld zusammen.

Wir freuen uns über jede Spende!

Das Geld wird dort eingesetzt wo es benötigt wird.
Bei den Kindern und ihren Familien.

Der wiedergewählte Vorstand ist, wie der Beirat, ehrenamtlich aktiv.

Einen informativen Einblick in unsere Tätigkeit erhalten Sie in unserem Film.

Unsere neue Adresse:

___________________

Förderverein
zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V.

Geschäftsstelle:
Lutherplatz 33
47805 Krefeld

___________________