Spender2020-06-22T15:45:17+02:00

Spendenlauf ums eigene Zuhause

80.- € Eine ungewöhnliche Idee für eine Spendensammlung hatte Julie Vollmer. Die Schülerin organisierte einen Spendenlauf ums eigene Zuhause! Ihre Freundin Greta von Knoop war sofort begeistert und machte mit. Das Zweiergespann aktivierte dann auch schnell etliche Familienmitglieder, die bereit waren, für jede gelaufene Runde der Mädchen etwas zu spenden oder auch selbst mitzulaufen wie Julies Vater. 220 Meter lang war eine Runde. Sie führte unter anderem mitten durch die Garage von Familie Vollmer. „Ich selbst habe 30 Runden geschafft“, erzählte uns Julie stolz.  Die beiden Freundinnen waren auf die Idee des Spendenlaufs gekommen, weil sie wegen Corona viel zu wenig Sport treiben und sich so endlich mal wieder bewegen konnten. Der gute Zweck allerdings war der [...]

Reifen Karczewski sammelt bei seinen Kunden Spenden für den Förderverein

460.- € Seit 2015 sammelt das Unternehmen Reifen Karczewski bei seinen Kunden Spenden für den Förderverein. Diese Woche war wieder einmal „Zahltag“. Susanne Oestreich leerte vor Ort die prall gefüllte Sammelbüchse und zählte 460,- Euro. In den vergangenen sechs Jahren sind so über 5.200,- Euro spontaner Spendengelder für unsere krebskranken Kinder zusammengekommen. Wir sagen ganz herzlich Danke an alle Kunden von Reifen Karczewski für die treue Unterstützung.

Spontanes Dankeschön 
eines spontan Geimpften

2000.- € Eine ganz besondere Osternacht hatte Sascha Schmitz, Inhaber des Autozentrums Schmitz in Mönchengladbach. Um Mitternacht klingelte sein Telefon, und ein Bekannter, der im Helios-Klinikum arbeitet, informierte ihn darüber, dass bei der gerade zu Ende gegangenen Corona-Impfung noch Impfstoff übrig sei, weil niemand aus der Prioritätengruppe mehr erreicht werden konnte. Auf die Frage, ob er spontan zu einer Impfung bereit sei, folgte ein deutliches „Ja“, und schon saß Sascha Schmitz im Auto nach Krefeld. „Für mich war das ein besonderes Privileg. Deshalb war es mir wichtig, etwas zurückzugeben“, erzählt Schmitz, der sich zu einer 2.000 Euro-Spende entschloss. Das Geld sollte auch genau dort ankommen, wo man ihm so spontan geholfen hatte: im Helios-Klinikum, am liebsten bei [...]

Kinderbücherspende von Jochen und Ellen Butz

Die kindliche Phantasie ist ein wichtiger Baustein für soziale Kompetenz und Kreativität. Das hat vor vielen Jahren auch den dreifachen Vater Jochen Butz, den viele Krefelder als Vater des gemeinnützigen Kabaretts „Die Krähen“ kennen, dazu bewogen, neben seiner hauptberuflichen Arbeit als Sachverständiger für Betriebswirtschaft Abenteuergeschichten für Kinder zu schreiben. Hauptfigur ist der kleine Teddy Eddy, der die verschiedensten Abenteuer erlebt: im All, in einem Gully bei einer liebevollen Rattenfamilie und sogar in New York. Die ersten Bücher wurden von dessen Bruder Wolfgang Butz illustriert, der vor 20 Jahren an einem Hirntumor starb. Einige Bücher schlummerten allerdings noch im Keller der Familie Butz. Angeregt durch einen Artikel über Susanne Oestreich, Hausleiterin des Elternhauses „Villa Sonnenschein“, kam Ellen Butz auf die Idee, [...]

Dankeschön für eine wunderbare Hilfe

„Wir sind sehr berührt von dieser Geste“: Jens Schmitz, Vorsitzender des Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V., freut sich jetzt über den Abschluss einer besonderen Spende. Der Förderverein hat eine stattliche Summe aus dem Nachlass der Krefelderin Elise Aeymans erhalten. Sie war im vergangenen Jahr im Alter von 97 Jahren gestorben. Das Vermächtnis hat eine Vorgeschichte: Elise Aeymans und ihr schon vor längerer Zeit verstorbener Ehemann Albert Aeymans sind in Krefeld keine Unbekannten: Albert Aeymans war Profi-Radsportler und hat 1964 als Bundestrainer mit dem Bahnrad-Viererteam bei den Olympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille geholt. Außerdem haben die Aeymans lange Jahre ein Geschäft für Fahrräder und Fahrradzubehör an der Rheinstraße geführt. „Das Ehepaar blieb kinderlos und hatte nur entfernte Verwandte, sodass [...]

Hundert Bücher

1500.- € Ein Spender, der nicht genannt werden möchte, hatte eine großartige Idee für eine Sachspende. Er beauftragte die Klein’sche Buchhandlung, für 1.500 Euro ein Paket für die Kinder auf der onkologischen Station des Helios Klinikums zusammenzustellen. Es bestand aus rund hundert Sachbüchern, Romanen, Mandala-Malbüchern und CDs für Kinder und Jugendliche. Tolle Sache, denn gerade im Krankenbett sind Ausflüge in die Welt der Phantasie so wichtig.

Corona – jetzt erst recht

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass uns die Beermann Bohrtechnik Krefeld GmbH anstelle der üblichen Weihnachtspräsente wieder eine Spende hat zukommen lassen. Dazu schrieb uns Geschäftsführer Mario Hermsmeier: „Wir alle blicken aufgrund der Corona-Pandemie zurück auf ein schwieriges Jahr zurück, welches jeden Einzelnen in dieser Zeit auf besondere Weise gefordert hat. Trotzdem möchten wir, wie in den zurückliegenden Jahren auch, Ihre gemeinnützige Arbeit auch in diesem Jahr (…) unterstützen.“

„Wohlfühl-Spenden“ für die Villa Sonnenschein

2400.- € Was für eine bunte Spendenaktion des Krefelder Designunternehmens REMEMBER®! Vertriebsmitarbeiterin Gamze Dönmez (links) brachte sechs große Kartons in die Geschäftsstelle des Fördervereins, und Sevda Aytekin (rechts) staunte beim Auspacken nicht schlecht. Zum Vorschein kamen hundert liebevoll ausgewählte Produkte mit einem Verkaufswert von 2.400 Euro. Darunter Kissen, Lampen, Aufbewahrungskörbe, Vorratsdosen, Sitzboxen, magnetische Schlüsselborde und kabellose Ladegeräte. Auch an die Unterhaltung der Familien, die in der Villa Sonnenschein ein Zuhause auf Zeit finden, wurde gedacht. Unter den Sachspenden waren nämlich auch Strategie- und Geschicklichkeitsspiele für Klein und Groß. „Wir freuen uns sehr, ein bisschen Farbe in den oft harten Klinikalltag der betroffenen Familien bringen zu können“, betonte Gamze Dönmez, die der Villa Sonnenschein auch privat schon lange [...]

Anonyme Aquarianer-Spende

200.- € Ein unbekannter Spender hat uns „stickum“ 200,- Euro für das Aquarium im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Helios-Klinikums überwiesen. Er schrieb dazu: „Ein Beitrag für euer tolles Aquarium. Habt noch lange Freude damit! Viele Grüße, ein Aquarianer“. Wir freuen uns sehr, denn ein so großes Aquarium bedarf intensiver Pflege. In dem 2.500 Liter-Becken, das der Förderverein 2019 anlässlich des 30. Jubiläums der „Aktion Teddybär“ gespendet hatte und das schon viele junge Patientinnen und Patienten begeistert hat, leben Goldfische, kleine Welse und wunderschöne blaue Azur-Cichlide. Und vielleicht ziehen durch die Spende auch bald weitere „Bewohner“ ihre Bahnen in der bunten Unterwasserwelt. (Bildquelle: Barbara Stüben)

Trotz Kurzarbeit fleißig gesammelt

500.- € Trotz Kurzarbeit wegen Corona haben die Krefelder Mitarbeiter der Baumer hhs GmbH auch im vergangenen Jahr fleißig gespendet. Mitarbeiterin Maren Schniggendiller übergab dem Förderverein einen Scheck über 500 Euro. Und Werksleiterin Frauke von Knoop mailte uns: „Danke für Ihre Arbeit mit den Kindern und ihren Familien!“ Die Firma Baumer hhs ist ein weltweit führender Hersteller von innovativen Klebstoffauftrags-Systemen, die sowohl Heiß- als auch Kaltleim verwenden. In der Zentrale in Krefeld ist auch das hhs solution-center beheimatet, das Kunden bei neuen Anwendungen unterstützt und bei der Auswahl von Klebstoffen berät. Unser Foto (v.l.): Geschäftsstellenleiterin Sevda Aytekin, Susanne Oestreich, Hausleiterin der Villa Sonnenschein und Maren Schniggendiller von Baumer hhs

„Weihnachtsgeld“ statt Weihnachtsfeier

1500.- € Wie viele andere Unternehmen konnte auch die Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH aus Krefeld in diesem Jahr keine Weihnachtsfeier ausrichten. Gefeiert wurde stattdessen virtuell. Die eingesparten Kosten in Höhe von 1.500,00 Euro flossen als Spende an den Förderverein. Mowafak (Bani) Almahamid und Geschäftsführer Günther Hannig (v.l.) übergaben jetzt ihren Scheck, den Susanne Oestreich, Hausleiterin der Villa Sonnenschein, und Geschäftsstellenleiterin Sevda Aytekin stellvertretend für die Krebskinder in Empfang nahmen.

„V8 Freunde“ aus Meerbusch spendeten 2.000 Euro

2000.- € Die Sonne über der Villa Sonnenschein strahlte mit Hausleiterin Susanne Oestreich und dem ersten Vorsitzenden des Fördervereins, Jens Schmitz, um die Wette, als die „V8 Freunde“ aus Meerbusch mit einer tollen Spende anrollten. Die rund 50 Mitglieder verbindet nicht nur die Liebe zu amerikanischen Autos und Motorrädern, sondern auch zu unserem Förderverein. Durch einen Spendenaufruf via Facebook und bei einem kleinen Treffen in Mo’s Bikertreff in Krefeld kamen so 2.000 Euro zusammen. Die wurden jetzt symbolisch überreicht von (v.l.) „Cosy“ mit seinem Hund Buddy und „Präsi“ Reiner Brandes.

15 Kilo Spritzgebäck für die Kinderklinik

Diese Spende schmeckt uns ganz besonders! Das Unternehmen Hefe van Haag aus Kempen hat uns 15 Kilogramm Spritzgebäck gespendet. Kurzerhand haben Rosi Trettin, Sevda Aytekin und Susanne Oestreich die Keksköstlichkeiten in der Villa Sonnenschein liebevoll verpackt und anschließend an Kinder, Eltern, Schwestern und Ärzte der Kinderklinik verteilt – als kleines Dankeschön für das tolle Miteinander in diesem schwierigen Jahr

Wünsche wurden wahr

1000,00 € Große Spende von Carpoint aus Neukirchen-Vluyn Es gibt doch nichts Schöneres, als konkrete Wünsche wahr werden zu lassen. Als „Wunsch-Erfüller“ fungierte das Autohaus Carpoint aus Neukirchen-Vluyn. Geschäftsführer Eugen Maier (3.v.l.) hatte über 1.000 Euro locker gemacht, um eine Wunschliste der Spielabteilung des Helios-Klinikums „abzuarbeiten“. Zusammen mit Werkstattmeister Sergej Scheffner besuchte er (v.l.) Judith Förster und Carla Bogers in der Spielabteilung, um die Spiele in Augenschein zu nehmen, die künftig für Abwechslung im Klinikalltag der kranken Kindern sorgen werden.

Unternehmensgruppe Friedrich Scharr verzichtet auf Weihnachtspräsente

5000,00 € Auch in diesem Jahr verzichtet die Unternehmensgruppe Friedrich Scharr auf Weihnachtspräsente für seine Geschäftspartner, um mit dem dafür vorgesehenen Betrag soziale Projekte zu unterstützen. Dr. Heinz Theo Kämmerling, technischer Geschäftsführer der Scharr CPC in Krefeld  übergab jetzt einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an unseren Kassenwart, Stephan Kröll und seine Frau Stefanie, die sich im Namen des Vereins herzlich bedankten: „In dieser besonderen Zeit mit starken Einschränkungen im Spendeneingang ist das für uns eine große Freude.“ Soziales Engagement gehört bei Scharr schon seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der Unternehmenspolitik. „Es ist gut zu wissen, dass durch die Arbeit der Elternhilfe krebskranker Kinder die betroffenen Menschen in dieser schwierigen Lage nicht allein gelassen werden, [...]