News

Eine gute Aktion zugunsten krebskranker Kinder.
Mit Freude für den Betrachter

SPD spendet an unseren Förderverein

Zu Besuch auf Sylt

Der Vorsitzende unseres Vereins stattete der Syltklinik, die von unserem Dachverband getragen wird, einen Besuch ab. Hier können betroffene Eltern unter onkologischer Begleitung eine Reha beantragen.
Fragen Sie uns oder Ihre Ärzte nach diesen Rehaanträgen.
Der Förderverein unterstützt die Familien auch während ihrer Reha.
Viele Familien haben bereits die Einrichtung zur Reha genutzt.
Bitte beachtet unseren Link zur Syltklinik


Die Life Challenge Strategie: Nur Du selbst kannst Dein Leben verändern

Er spendet einen Teil des Verkaufserlöses seines gerade erschienenen Buches an die „Villa Sonnenschein“: Der Neusser Weltrekordler und Motivationstrainer Chris Ley hat jetzt sein Buch „Die Life Challenge Strategie®: Dein Leben. Dein Ziel. Unsere Challenge“ veröffentlicht. Sein Ansatz: „In Dir steckt die Kraft, die Intelligenz und die Willenskraft, Dein Leben so zu verändern, wie Du es gerne leben willst. Nur eins musst Du dafür verstehen: Nur Du selbst kannst Dein Leben verändern.“

Der Hintergrund: Chris und seine Frau Patrizia haben über mehrere Monate in der Villa Sonnenschein gewohnt, während ihr Söhnchen Xavi in der HELIOS Kinderklinik wegen einer Darmverdrehung behandelt wurde. In dieser Zeit hat Chris Ley an der Fertigstellung des Buches gearbeitet und berichtet darin auch über den Förderverein und die Villa Sonnenschein.

Das Buch umfasst rund 500 Seiten, es ist zu beziehen über die ISBN-13: 978-3744896290

Ein Termin schon zum Vormerken: Chris Ley kommt am 21. April um 16 Uhr zu einer Lesung in die Villa Sonnenschein.

Tolle Unterstützung von der Stadt Krefeld beim Konzert zum Tag der Deutschen Einheit

„Es ist eine große Anerkennung unserer Arbeit und wir freuen uns sehr über die Unterstützung“, meint Jens Schmitz, der Vorsitzende des Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. zu dieser Initiative. Beim offiziellen Festkonzert der Stadt Krefeld anlässlich des Tags der Deutschen Einheit im Seidenweberhaus hatte die Stadt angekündigt, einen Teil der Einnahmen jeweils an den Förderverein und an die Emmaus-Gemeinschaft zu spenden.

„Wir sind sehr dankbar für die finanzielle Unterstützung, die wir für unsere Familien gut gebrauchen können. Ich freue mich auch sehr darüber, dass Oberbürgermeister Frank Meyer  unseren Verein und seine Arbeit mit dieser Spende lobend würdigt“, so Jens Schmitz und die 2. Vorsitzende Sigrid Völpel.
Das Konzert der Niederrheinischen Sinfoniker selber war ein musikalisches Highlight – mit der Verbindung aus britischer und deutscher Kultur zudem ein schönes Signal für die internationale Gemeinschaft.

Wir begrüßen unser neuestes Vereinsmitglied!

Unseren Caddy!
Wir dürfen hiermit unser neues Vereinsmobil vorstellen.
Unser Caddy ist ein  VW Mini-Transporter, der uns in Zukunft bei unseren Tätigkeiten und Fahrten unterstützen wird.

 

 

Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung von VW Borgmann aus Krefeld
(https://www.borgmann-krefeld.de/)

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V.
findet am Dienstag, den 29. August 2017 um 19.00 Uhr im Elternhaus Villa Sonnenschein,
Lutherplatz 33, 47805 Krefeld statt.

Faszination Segelfliegen
Eingeladen sind alle Familien!

Leider, leider musste dieser Termin aus meteorologischen Gründen ausfallen.
Die Segelflieger haben uns aber einen neuen Termin im Frühjahr zugesagt.
Denn, aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
Sobald dieser feststeht, werden wir ihn hier bekannt geben.

 

Die Kinder können an einem ca. 15 minütigen Rundflug in einem Segelflugzeug/Motorflieger teilnehmen. Genehmigung der Eltern erforderlich. Aber auch die Besichtigung ist ein Erlebnis für die ganze Familie.
Ab ca. 14:00 Flugplatz Krefeld-Egelsberg am 08.09.2017

Hier noch ein paar Impressionen vom letzten Besuch bei den Segelfliegern:

 

Der vierte Run & Fun Firmenlauf in Krefeld . . . Über 2000 Teilnehmer fanden sich auf der Galopprennbahn ein!
Und wir waren zum vierten Mal dabei!

Am Mittwochabend war es mal wieder soweit.
Run & Fun (http://www.run-fun-kr.de) hatte zum grossen Firmenlauf eingeladen und die Resonanz war unglaublich!
Dutzende Firmen und Organisationen aus dem Raum Krefeld, Viersen, Kempen und Umgebung nutzen die frühen Abendstunden um den Sport mit dem guten Zweck zu verbinden.
Und wir durften da natürlich nicht fehlen. Insbesondere da wir dieses Jahr Charity Partner waren.

http://www.run-fun-kr.de/fileadmin/Content/Images/Newswipaper_0002230DD659E003_00022FA0.pdf

So war unsere Teilnahme, die von der Commerzbank gesponsert wurde, nicht nur ein Erfolg für unsere Kinder, sondern auch ein grosser sportlicher Erfolg für uns alle.
Insgesamt wurde insgesamt 3110.-€ an Spenden für uns gesammelt.
Wir möchten uns stellvertretend für alle insbesondere bei Frau Josie Hilgers bedanken die auch dieses Jahr wieder eine super Veranstaltung auf die Beine gestellt hat.
Und es zeigte sich, wie auch im Vereinsleben so auch im Sport: Beharrlichkeit und Teamarbeit führen zum Erfolg.

 


 

Super Sache – Benefiz-Turnier „Oppum zeigt ♥ – starker Einsatz für starke Kinder“

„Wir freuen uns riesig über den Erfolg und danken der Familie Blome herzlich für die Unterstützung!“ – Jens Schmitz, der Vorsitzende des Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld, ist ein bisschen sprachlos angesichts dieses Engagements und des Erfolges: Das zweite Benefiz-Turnier „Oppum zeigt ♥ – starker Einsatz für starke Kinder“ hat am Samstag die fast unglaubliche Summe von 5908 Euro für den Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld ergeben.

„Was mir besonders gefällt ist, dass die Blomes von so vielen Menschen unterstützt wurden – die zwölf Teams, die am Samstag antraten, die Helfer, die sich um alles Mögliche gekümmert haben – Getränke, Kuchen, Grill… Das ist toll, dass alle so zusammenstehen“, meint Barbara Stüben (Förderverein und Psychosozialer Dienst der HELIOS Kinderklinik): „Es war eine tolle Atmosphäre und perfekt organisiert.“

Die Turnierteams waren bunt gemischt – von der B1 des SV Oppum über Teams der Feuerwehr oder der Prinzengarde bis zu den „Kronkos“ – dem Team von geheilten Kindern und ihren Angehörigen.

Alle zusammen – Spieler, Helfer, Besucher – erlebten einen wunderbaren Tag auf der Sportanlage des SV Oppum, die der Verein zur Verfügung gestellt hatte – mit Musik, Pony-Reiten, den großen „Bounce-Bällen“, Kinderschminken…

„Wir vom Förderverein sind sehr froh, dass wir der Familie Blome während der schweren Zeit der Erkrankung von Maria helfen konnten. Sie heute im Team der Kronkos spielen zu sehen, ist super und macht uns Mut, unsere Arbeit weiter fortzusetzen“, sagt Stüben.

 

 

 

 

 


 

Teilnehmer-Rekord bei Run & Fun

Wir freuen uns: Die Organisatoren des vierten Run & Fun-Laufes melden einen neuen Teilnehmer-Rekord: Schon jetzt ist sicher, dass 1950 Menschen für 120 Firmen starten werden. Wir hoffen natürlich auch, dass bis zum 28. Juni noch die 2000er Marke geknackt wird!!

Wir schließen uns der Freude von Run & Fun-Organisatorin Josie Hilgers und ihres neuen Mitarbeiters Sven Luckner an – Es ist toll, dass das Konzept aufgeht und die Firmen erkennen, dass ein solches Event so viel positive Energie bringt.

Dankbar sind wir als Förderverein, dass die Organisatorin uns wieder als Charity-Partner unterstützt.

Wir wünschen von dieser Stelle allen Läuferinnen und Läufern einen tollen Tag, einen erfolgreichen Lauf und viel Spaß!!

„Oppum zeigt – Benefiz-Turnier für den Förderverein Krebskinder Krefeld


„Oppum zeigt ♥ – starker Einsatz für starke Kinder“: Unter diesem Motto ist auf der Sportanlage in Oppum am 24. Juni Anpfiff für ein Fußball-Turnier der besonderen Art. Reiner Blome, Trainer beim SV Oppum, seine Frau Andrea und viele Helfer stellen das zweite Benefiz-Turnier für den „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ auf die Beine.

In diesem Wettbewerb spielen die B1 des SV Oppum gegen die DJK-Handballer oder gegen die Krefelder Feuerwehr, die Kronkos gegen die Prinzengarde Oppum… Die insgesamt zwölf Teams kommen aus allen möglichen Bereichen in Krefeld – gespielt wird auf den drei Spielfelder in einem Kurzspiel-Modus: Jede Partie dauert 15 Minuten. „Wir werden um 11.30 Uhr anfangen, bis alle Spiele durch sind, wird es etwa 18 Uhr werden“, schätzt Reiner Blome.

Dazu haben die Eheleute mit vielen Helfer ein Rahmenprogramm organisiert: Es wird gegrillt, es gibt Kuchen und Erfrischungen sowie als Gewinn einen Segelflug über Krefeld. Außerdem spielt die Band „Sickspack“ zweimal etwa eine Stunde. Für die Kinder gibt es Möglichkeiten zum Kinderschminken oder eine Bastelecke… Ein besonderes Highlight sind die „Bounce-Bälle“, die Jochen Reckin zur Verfügung stellt.

Ziel des Ganzen ist es, über den Verkauf des Essens und Spendensammlungen eine möglichst hohe Summe zu sammeln, die das Ehepaar Blome dem Förderverein überreichen wird.

„Mit diesem Turnier und der Spendensammlung möchten wir dem Förderverein etwas zurückgeben: Unsere Tochter hat selber eine Leukämie-Erkrankung überstanden und wir haben während der Krankheits- und Chemotherapie-Phase sehr viel Unterstützung vom Förderverein und den darin engagierten Menschen erhalten“, schildert Reiner Blome. Er ist dankbar, dass der SV Oppum mit seinem 1. Vorsitzenden Axel Müller den Sportplatz für das Turnier wieder zur Verfügung stellt.

Reiner Blome hat das Turnier 2016 zum ersten Mal organisiert, „es war ein toller Erfolg. Es sind sehr viele Zuschauer zu den Spielen gekommen und alle haben großzügig unterstützt. Das möchten wir wiederholen – und gerne auch übertreffen“, lächelt er.

Über die gespendeten Fußballtrikos für unsere KrOnkos haben wir uns ganz besonders gefreut!
Hier bedanken wir uns bei Hans Klaus Schuppert Geschäftsführer der Reventro GmbH.

Zum wiederholten Male veranstaltet der Primers Car Club am Vatertag seinen PRIMERS RUN!

Und auch dieses mal wird wieder kräftig für uns gesammelt.
Vielen Dank!

Sommerfest in der „Villa Sonnenschein“: Neues Spielgerät und Sylter Strandkörbe

Das Sommerfest war ein voller Erfolg: Nach einem üblen Gewitter am Freitagabend konnten wir am Samstag herrlich im Garten der Villa Sonnenschein unser Sommerfest feiern. Es gab gleich drei gute Gründe: Wir konnten ein neues Spielgerät für die Kinder, drei Original-Strandkörbe aus der Sansibar auf Sylt und neue Gartenmöbel einweihen.

Alle Anschaffungen wurden möglich, weil der „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ – der Eigentümer und Träger der Villa Sonnenschein – sie über Spenden finanzieren konnte. Das feuerrote Spiel- und Klettermobil für die Kids hat der Förderverein aus Mitteln der Leni Heidrich-Stiftung finanziert. Diese Stiftung wurde zur Unterstützung der Fördervereins-Arbeit ins Leben gerufen. Leni Heidrich hatte lange für einen an den Städtischen Krankenanstalten tätigen Professor gearbeitet und ihr Herz hing an der Klinik und an den Kindern. Ihre Nachkommen haben die Stiftung für uns ins Leben gerufen. Die Anschaffung und Montage haben insgesamt knapp 5000 Euro gekostet. „Wir sind aber froh, dass wir das Spielgerät haben und so den Kindern aus der Klinik und deren Geschwisterkindern eine schöne Klettermöglichkeit bieten können“, meint Jens Schmitz, der Vorsitzende des Fördervereins.

Eher für die Eltern sind die drei (gebrauchte) Strandkörbe, die dank der Unterstützung der Familie Mona und Uwe Gerth auf Sylt und der „Sansibar“ ihren Weg nach Krefeld gefunden haben. Der Kauf weiterer Gartenmöbel für die Villa wurde dank einer Spende aus dem PS-Spartopf der Sparkasse Krefeld möglich. Ein großes Dankeschön an Bettina Rheingans von der Sparkasse Krefeld, die ebenfalls zum Sommerfest gekommen war.

Heldin des Tages war aber sicher für alle unsere junge Gitarristin Annika Nawrocki, die begleitet von Musikpädagogin Sabine Duwe, ein kleines Konzert für die Sommerfest-Gäste gegeben hat – vielen Dank noch einmal dafür.

Danke auch an Krefelds Bürgermeisterin Gisela Klaer, die eine Spende der AWO an den Förderverein übergab, und Prof. Dr. Tim Niehues, der Leiter der Kinder- und Jugendmedizin am HELIOS-Klinikum Krefeld. Villa Sonnenschein-Botschafterin Anne Poleska-Urban war verhindert, sandte aber Grüße. Die Kids unterhielt der Kinderlieder-Sänger Rainer Niersmann mit einer bunten Show.

Die Willicher Bäckerei Greis spendete den Kuchen für den Nachmittag – am Abend haben wir dann noch lange und lecker gegrillt. Und dies wäre ohne die honorige Getränkespende der Brauerei Königshof aus Krefeld  in diesem tollen Rahmen nicht möglich gewesen.

Schneehase versteckte die Osternester!

Zum wiederholten Mal veranstaltete der Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. ein Osterfest für erkrankte Kinder und deren Familien. Betroffene Kinder und Eltern kamen am Gründonnerstag zur Museumsscheune nach Linn. Um dort gemeinsam ein Osterfest zu begehen.
Wir denken, die Bilder sprechen für sich ;-)

15. Februar – Internationaler Kinderkrebstag

Weltweit gleiche Behandlungschancen ermöglichen !

Die Heilungschancen bei Krebserkrankungen im Kindesalter sind nach Angaben von Childhood Cancer International (CCI) trotz deutlich verbesserter Behandlungsmöglichkeiten weltweit sehr unterschiedlich. Während in den hoch entwickelten Ländern mittlerweile mehr als drei Viertel der an Krebs erkrankten Kinder wieder gesund werden, seien die Chancen in den Entwicklungsländern deutlich geringer. Dort fehle es oft nicht nur an den notwendigen Medikamenten, sondern aufgrund der schlechten Gesundheitssysteme auch an einer fachgerechten, zügigen Behandlung und Versorgung, betonte die Internationale Vereinigung der Kinderkrebs-Elternorganisationen anlässlich des Internationalen Kinderkrebstages am 15. Februar.
Jedes an Krebs erkrankte Kind sollte nach Aussage von CCI überall auf der Welt Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Behandlung haben. Dies müsse von den jeweiligen Länderregierungen sichergestellt werden. Aber auch bei optimaler medizinischer Versorgung sei es wichtig, die Krebserkrankung in einem möglichst frühen Stadium zu diagnostizieren. Dadurch würden die Heilungschancen deutlich verbessert, so CCI.

Nach CCI-Angaben erkranken weltweit jedes Jahr etwa 250.000 Kinder an Krebs; in Deutschland sind es rund 2.000. Obwohl inzwischen mehr als 75 Prozent aller Krebserkrankungen im Kindesalter heilbar sind, sterben noch immer 90.000 Kinder und Jugendliche weltweit an dieser Krankheit. Selbst in den hoch entwickelten Ländern ist Krebs bei Kindern immer noch die zweithäufigste Todesursache.
Helfen Sie uns mit dies zu bekämpfen!

HELAU!!!

Am Mi, 25.01.2017 wurde wieder Karneval gefeiert in der KiKli.
Die Oppumer Prinzengarde, die Minigarde und Prinz Sebastian I. / Prinzessin Jessica I. haben uns wieder besucht und viel Freude bereitet. Vorher hat – wie immer – der Kinderliedersänger Rainer Niersmann für das temperamentvolle Vorprogramm gesorgt .
Natürlich wurde dieser Auftritt gesponsert vom Förderverein!

In diesem Jahr war der große Konferenzraum bis zum Anschlag voll; auch onkologische Patienten, die nicht mehr stationär in der Klinik sind erschienen zahlreich mit Eltern und Geschwistern, Oma und Opa .

Alle hatten einen Mordsspaß; es wurde in Ermangelung eines Oppumer Kinderprinzenpaares eines aus dem Publikum gewählt und Polonaisen zogen ein ums andere Mal durch den Raum. Natürlich wurden auch wieder Karnevalsorden verliehen, unter anderem an Fr. Dr. Völpel, die ihn sich redlich verdient hat!!!

Außerdem stellte der `Kinderarztdoktor ´ Herr Terhoeven als Vertretung für Hr. Prof. Niehues ( der in Indien den Kindern den Karneval erklären musste ;-)  ) mit einer schönen Rede und einem närrischen Kostüm seinen karnevalistischen Humor unter Beweis und dankte der Karnevalsgesellschaft – besonders den Initiatoren Fam. Blome! – für ihren jährlichen Besuch in der Kinderklinik!

Im Anschluss an die Veranstaltung besuchte das Prinzenpaar noch die Kinder auf der Station A2A5, die leider nicht mit dabei sein konnten.

Wer ist Bulli?

Wir begrüßen unser neuestes Vereinsmitglied!
Unser Bulli!
Das ist schon echt ne tolle Sache, unser neues Vereinsmobil.
Bulli ist ein super praktischer VW Transporter, der uns in Zukunft bei unseren Tätigkeiten und Fahrten helfen wird.
Und mit seiner Beschriftung ist er natürlich auch ein schöner Werbeträger der auf den Strassen Krefelds für unsere gemeinsame Sache wirbt.
Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung von VW Borgmann aus Krefeld (https://www.borgmann-krefeld.de/)

Keine Strassensammlungen durch unseren Verein!

Aus gegebenen Anlass wollen wir nochmals darauf aufmerksam machen, dass wir keinerlei Strassensammlungen mit Spendendosen oder Ähnlichem durchführen!
Auch nicht in der Vorweihnachtszeit!

Wir begrüßen ein neues Vereinsmitglied!

Am gestrigen Abend war es soweit.
Unser Vereinsvorsitzender Jens Schmitz übernahm in den frühen Abendstunden unser neues Vereinsmobil.
Es ist ein super praktischer VW Bulli, der uns in Zukunft bei unseren Tätigkeiten und Fahrten helfen wird.
Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung von VW Borgmann aus Krefeld (https://www.borgmann-krefeld.de)

Auf dem Bild erkennt man den Verkaufsleiter Nutzfahrzeuge Marcel Höer und Sebastian Schüler (Verkäufer), wie sie das Fahrzeug an Jens Schmitz übergeben.
Unser Dank geht auch an alle, die solche wichtigen Anschaffungen für unseren Verein überhaupt erst möglich machen.

Der zweite Tag auf dem Reichswaldhof

Auch der zweite Tag war ganz durch das tolle Konzept der Gastgeber geprägt.
Die eigens ausgebildeten Tiere werden schon seit Jahren mit Erfolg für das pädagogische
Reiten eingesetzt. Der Kontakt zu den Tieren vermittelte unseren Kindern Vertrauen und
Selbstbewusstsein das sie im Alltag unterstütz.

Es war für alle eine wunderschöne Zeit und insbesondere für die mitgereisten Eltern war es ein

wunderschön, ihre Sprösslinge so glücklich zu sehen.

Ein Tag auf dem Reichswaldhof (erster Tag)

Gestern (29.10.2016) war es mal wieder soweit. Zum wiederholten male ging es auf den Reichswaldhof der Familie Terhoeven-Urselmanns nach Goch- Nierswalde, mit vielenTeilnehmern, zum größten Teil akut betroffene Familien, die so eine Ablenkung vom Alltag erleben durften.
Mit einem gesponserten Bus von SCANIA DEUTSCHLAND und dem Vereinsvorsitzenden Jens Schmitz als Busfahrer hieß es am Samstagmorgen Tag:
„Reichswaldhof wir kommen!“.

Vor Ort ging es direkt über in die Besichtigung des Bauernhofes.

Hier konnten man dann endlich mal vor Ort erleben, woher eigentlich das Frühstücksei und die gute Milch herkommt.
Oder aber auch, wie ein Lama eigentlich von der Nähe ausschaut.

Und natürlich wurden auch noch weiteren tierischen Einwohnern des Hofes ein Besuch abgestattet.

Die Reitstunden für Kinder und Eltern und  die Therapiepferde wurden mit Begeisterung erkundet und genutzt..
Der Spaß und das Erleben mit den Tieren stand im Mittelpunkt der angeboten Unternehmung.

 

Unser besondererr Dank für diesen tollen Tag geht an alle die, die Organisation der gesamten Fahrt übernommen hatten und ohne die diese Unternehmung gar nicht möglich gewesen wäre.

Der Nachmittag wurde noch mit vielen weiteren Outdooraktivitäten begangen und am Ende des ersten Tages war es vielen Teilnehmern ins Gesicht geschrieben, dieser Ausflug hat für alle, seien es Betroffene, Angehörige oder Helfer wieder mal Ruhe und Zuversicht spenden können.

 

So konnte unser Verein wieder unter Beweis stellen, dass die Hilfe dort ankommt wo Sie benötigt wird.
Direkt bei den betroffenen Familien.

Flagge zeigen für Krefeld

Die Aktion „Krefelder für Krefeld“ hilft unserem Verein.
Alle Einnahmen an diesem Tag waren für den Förderverein bestimmt.
„Ein Stück Krefeld für treue Fans“ von der Brauerei Königshof für die Dauerkartenbesitzer der KEV Pinguine, des KFC Uerdingen und der HSG Krefeld.
Unser herzlicher Dank geht an die Vereine und an die Brauerei für die Unterstützung dieser tollen Aktion.

Es war ein toller Tag!

Heute gilt unser Dank mal nicht einer Geldspende oder Sachspende, sondern einer aussergewöhnlichen Einladung.
Wir danken dem Phantasialand für einen wunderschönen Tag!
Das Phantasialand möchte Menschen, die auf unterschiedlichste Art und Weise vom Leben benachteiligt wurden, die Möglichkeit geben, einmal vom Alltag abzuschalten. Dazu laden die Betreiber des Freizeitparks seit Jahrzehnten karitative Verbände, Einrichtungen und Organisationen zu einem kostenfreien Besuch ein.
Und dieses Jahr waren wir auch dabei.
http://www.phantasialand.de/de/aktion-phantasia/

Über 1400 Teilnehmer auf der Rennbahn und im Stadtwald !
Und wir waren natürlich wieder mit „am Start“ !

Der RUN & FUN Firmenlauf fand am gestrigen Abend zum dritten mal statt und förderte mit 0,50 Cent je Starter unseren Verein!
Viele Firmen und Organisationen aus dem Raum Krefeld, Viersen, Kempen und Umgebung nutzen die frühen Abendstunden um Sport mit dem guten Zweck zu verbinden.

Unser Verein ware mit 32 Personen vor Ort, wobei sich 6 Läufer aus unserer Riege unter den Top 20 platzieren konnten.

Das RUN & FUN-Team konnte uns am Ende der Veranstaltung eine Spende über 750.-€ überreichen. Über die wir uns sehr freuen.

So war die Teilnahme an diesem Ereignis, nicht nur ein sportlicher Spass, sondern zeigte weiten Teilen der Krefelder Bevölkerung, das es uns gibt und wie wir zueinander stehen.
Unser Dank geht an alle Läufer und Organisatoren und wir freuen uns auf das nächste Jahr.

 

So berichtet die Presse über unser Sommerfest!

 

Starker Einsatz für starke Kinder

Unter diesem aussagekräftigen Motto findet am 21.Mai ab 11:00h im Sportpark Oppum das 1.Oppumer Benefizfußball-Turnier zugunsten unseres Fördervereins statt.
Ein Benefiz Fußball-Turnier,das in erster Linie von dem Ehepaar Blome (betroffene Eltern) veranstaltet wird.
Ein weiteres grossartiges Beispiel dafür, wie unser Verein Unterstützung finden kann!
Und so haben sich bis zum jetzigen Zeitpunkt schon über 10 Spassmannschaften angemeldet, darunter auch unser eigenes tolles KROnko-Team.
Dieses Team aus geheilten krebserkrankten Kindern und deren Angehörigen bzw. betroffenen Familien stellt sich der Herausforderung am sportlichen Wettkampf teilzunehmen.

Na, wenn das nicht ein tolles Signal an alle ist!
Natürlich befindet sich während der Veranstaltung auch unser Förderverein-Infostand vor Ort.
Und zu familienfreundlichen Preisen ist für das leibliche Wohl auch gesorgt.
Wir freuen uns ganz ausserordentlich über diese tolle Aktion und wünschen uns viele gut gelaunte Zuschauer.
Speziell für unser Team sollte es ein ganz besonderer Tag werden.


Ausstellung zugunsten des Fördervereins

Es ist eine tolle Aktion und eine künstlerisch faszinierende Ausstellung – einfach mal hingehen:  Andrea Alexander und Meral Alici- beide Studentinnen für Kommunikationsdesign an der Hochschule Niederrhein – zeigen in der KR-Galerie von Alexander Zimmermann ihre Bachelor-Arbeit – die Ausstellung „privat“. Die Bilder mit Themen wie „Utopia“ – „Gefühlsausbruch“ – „Gesellschaftsdruck“ beschäftigen sich mit verschiedenen Fragen, was in unserer Welt noch privat ist.
Die Verbindung aus großformatigen Fotografien und auf Plexi-Scheiben gemalten Illustrationen eröffnet und erweitert jedes Thema in verschiedene Richtungen.
Mit ihrer Ausstellung möchten die beiden den Förderverein unterstützen: Sie stiften uns den Erlös aus dem Verkauf der Bilder.
So kamen letztendlich 450.-€ für den Förderverein zustande.


 

Kuchenspende

Das war natürlich eine tolle Überraschung für die onkologische Station, als am Wochenende eine üppige Kuchenspende übergeben wurde.
Mampfend bedankt sich die gesamte Station bei der Privatschule Niederrhein!

Schwester Anne, Schwester Beste und vom Förderverein Andrea


 

HURRA, der Endspurt wird eingeleitet!

Der zweite Stock der Villa Sonnenschein wird langsam bezugsfertig.
Die Farbe ist trocken, es wird grundgereinigt und die Möbel werden aufgebaut.
Wir danken allen Unterstützer und „Einzugshelfern“.

Ihr seid echt ein ganz tolles Team.


5 weitere Zimmer

Nun geht es mit grossen Schritten an den weiteren Ausbau des Hauses.
Neben den schon geschmackvoll eingerichteten Zimmern im Erdgeschoss kommen nun zusätzlich 5 weitere Zimmer im 1. Stock des Gebäudes hinzu. So kann der Förderverein nach Ende des Ausbaus 8 Familien bzw.18 Personen eine Unterkunft auf Zeit bieten. Die Bilder zeigen schon die fertig gestellten Zimmer, die nur noch auf ihre moderne Einrichtung warten.

 


Bürgerverein Kempener Feld

Der Bürgerverein Kempener Feld hat uns am Ende des Jahres eine Gesamtspende von 4853.-€ gemacht. Dies sind die gesamten Einnahmen, die er im Laufe des Jahres 2015 für die Aktion Teddybär gesammelt hatte, zuletzt mit dem von uns angekündigten Weihnachtsmarkt.

Das letzte Bild zeigt die Gesamtsumme an Spenden, die er in den letzten 25 Jahren an Aktion Teddybär gespendet hat. Die Damen sind die treuesten Fans der Aktion Teddybär! Deshalb planen wir für die Homepage von Teddybär ja auch deren Geschichte.
Die Damen haben sich die Villa Sonnenschein angesehen und waren begeistert von den Räumlichkeiten.

 


Ein Blick in das nächste Jahr . . .

RUN & FUN fördert in 2016 mit 0,50 Cent je Starter den Verein krebskranker Kinder Krefeld e.V.
Und wir freuen uns darüber von Run& Fun in Krefeld dieses Jahr unterstützt zu werden.
Und wie all die Jahre zuvor, sind auch wir wieder mit einer Gruppe von rund 30 Aktiven mit viel Spaß dabei!
Wer noch bei uns mitmachen will, einfach hier über die Website oder via Facebook bei uns melden.
Wir freuen uns darauf!

http://www.run-fun-kr.de


Willicher Unternehmen beschenkt Kinder in der HELIOS Kinderklinik

Die Freude in den Kinderaugen war strahlend und glücklich: In der Kinder- und Jugendabteilung des HELIOS Klinikum Krefeld war jetzt Zeit für eine vorgezogene Bescherung. Ganz im Sinne der Aktion Teddybär konnten sich rund 30 junge Patienten, die in der onkologischen und immunologischen Ambulanz betreut werden, in der Spielabteilung ihr ganz persönliches Weihnachtsgeschenk abholen. Möglich gemacht hatte das eine Initiative der beiden Auszubildenden Carina Spytek und Luca Duhme, die bei der Willicher Firma ABE Bürobedarf / Wolf-Bauwens-Gruppe arbeiten.
In Zusammenarbeit mit dem Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld hatten sie von den Kindern Wünsche im Wert von 15 Euro erfragt, auf Sternenkarten geschrieben und diese an einen Wunschbaum im Gebäude der Willicher Firma gehängt. Den Baum hatte die Gärtnerei Blumen Himmel gestiftet, Lichterketten kamen von der Neusser Firma Sonepa und die Essbar hatte ebenfalls unterstützt.
Dann hatten die beiden Nachbar- und Partnerfirmen angesprochen, ob die sich vorstellen könnten, einen Wunsch abzuholen, das Geschenk zu kaufen und dann wieder bei ABE abzugeben. Das hat super funktioniert – alle Wünsche wurden erfüllt. Die freudige Aufgabe, die Pakete zu verteilen, hatten dann die ABE-Geschäftsführer Tom Geimer und Björn Unfug – und die Chefs hatten richtig Spaß an der Aktion ihrer Azubis: „Das haben die sehr gut gemacht. Die Freude der Kinder ist so schön offen und ehrlich“, meinte Tom Geimer.


 

Wir hatten Besuch in der Villa Sonnenschein . . .

Die Schüler der 12. Klasse der Privatschule Niederrhein haben fast 500 Euro gesammelt und diese Summe dem Förderverein gespendet. Die Gruppe hatte am Tag der offenen Tür der Privatschule eine Tombola organisiert, dazu weitere Spenden gesammelt und mit dem eigenen Taschengeld beigetragen, sodass diese beachtliche Summe zustande kam.

Die Klasse habe auf mehrere Verwendungsvorschläge vom Klassenlehrer Jürgen Plewka erhalten und sich für uns entschieden, erklärte Klassensprecher Leo Stewering – denn das Thema habe die jungen Leute sehr berührt: „Krebs ist an sich eine schlimme Krankheit – noch schlimmer ist es, wenn man als Kind daran erkrankt“, meinte der Klassensprecher.


Es geht in großen Schritten voran!

Die Handwerker sind mit dem Ausbau der oberen Etage mit Ihren Arbeiten in vollem Gange.

Ziel ist es, den Ausbau bis zum Jahresende fertig zu stellen um dann im Januar die 5 neuen Schlafzimmer, 2 Bäder und eine Küche mit Terrasse nach und nach Ihrem Zweck zu übergeben.

Im Sommer, wenn das Gesamte Objekt fertig sein wird, werden wir alles mit einem schönen Sommerfest gebührend feiern.
Bis dahin, werden wir Sie gerne auf dem Laufenden halten.


Glückspilze

Eine besonders gute und nachahmenswerte Aktion der „Glückspilze“ in Wekeln und Schiefbahn!
Es würde uns freuen, wenn wie jedes Jahr, auf diese Art ein paar tolle Geschenke für unsere Kinder zusammen kämen.


Und unsere Tour geht weiter . . .

Wir besuchten Herrn André Holzschuh, seines Zeichens Betreiber eines ganz besonderen Lebensmittelgeschäftes in Krefeld.
Sein Feinkostgeschäft besticht durch ein besonders ausgesuchtes Produktangebot und braucht den Vergleich mit manch grossem Discounter gewiss nicht zu scheuen.
Auch er bekam von uns einen PIXELSTEIN persönlich überreicht.Und so ganz nebenbei wurde der Besuch noch genutzt, frisches Obst für unseren Adventsteller im Elternhaus zu kaufen.
Der Nahkauf Frischemarkt André Holzschuh unterstütze uns beim Erwerb unseres Vereinsfahrzeug mit einer stattlichen Summe. Vielen Dank dafür!.

Vielen Dank dafür!

http://www.feinkostkrefeld.de


Reifen Karczewski

Wolfgang Büren Inhaber von Reifen Karczewski in Krefeld, hat nun als einer der ersten Unterstützer unseres Projektes einen PIXELSTEIN vom Vorsitzenden des Fördervereins als kleines DANKESCHÖN überreicht bekommen.
Bei Reifen Karczewski steht seit Jahren unsere ertragreichste Spenden Box.
Ebenfalls werden die beiden Vereinsfahrzeuge in der Werkstatt instand gehalten.


HANDINLAND –
von Krefeldern für Krefelder !

Eine ganz tolle Aktion, über die wir uns riesig freuen!
Am 18. Dezember findet im Meilenstein eine ganz besondere Veranstaltung statt.
Organisiert von CODE:RED und mit Hilfe von vielen Gastronomen in Krefeld lädt die Diskothek Meilenstein zum Feiern und Spenden ein.

Alle Besucher unterstützen mit Ihrem Besuch unseren Verein, die AIDShilfe Krefeld und die Alkohol und Drogenhilfe der Caritas Krefeld.
HANDINLAND – von Krefeldern für Krefelder !


 Weihnachtsmarkt

Der Bürgerverein Kempener Feld veranstaltet einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt an der Kempener Allee 190 (vor der Bäckerei Gruyters) am 27.11. dieses Jahres.
Dort werden nun schon zum 25. mal selbstgebastelte Adventskränze zugunsten der Aktion Teddybär verkauft.

Vielen Dank für diese schöne vorweihnachtliche Aktion.



Weihnachtsmarkt Oppum

Heute wollen wir auch mal eine tolle Aktion unserer Vereinsmitglieder herausstellen.
Zum wiederholten Mal hat Frau Annemarie Száva für unseren Verein am Weihnachtsmarkt Oppum teilgenommen.
Unterstützt wurde sie dabei vom Beirat und in erster Linie von Frau Weingarten.

Vielen Dank für euren tollen Einsatz!




18.November
Narren helfen kranken Kindern

In Krefeld hat sich ein Karnevals-Freundeskreis zugunsten krebskranker Kinder gegründet.
Wir im Artikel beschrieben, haben Karnevalisten den „Karneval Freundeskreis Rut un Wiess krefeld zugunsten krebskranker Kinder“ gegründet.
Wir freuen uns ganz außerordentlich über das Engagement und sind schon gespannt auf die närrische Unterstützung!
Vielen Dank dafür.


13.November
Gartencenter Augsburg Krefeld

Am 13.November veranstaltet das Gartencenter Augsburg Krefeld eine vorweihnachtliche Adventausstellung!

Im Rahmen dieser Ausstellung präsentiert sich der Förderverein mit einem Informationsstand. Zusätzlich veranstaltetet die Firma Augsburg eine Tombola, deren Erlös unserem Verein zugute kommt.

Wir freuen uns sehr über diese Aktion und hoffen auf regen Zuspruch.

NACHTRAG:

Wir freuen uns darüber, das wir am letzten Wochenende mit unserem Infostand am Advent-Event des Gartencenters Augsburg teilnehmen durften.

Und soviel sei schon mal verraten  . . .

In Kürze werden wir detailliert  über die Spendenübergabe berichten können.


News

Um unseren kleinen und großen Patienten ein wenig Abwechslung zum Klinikalltag zu ermöglichen, organisiert der Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. mehrmals im Jahr verschiedene Aktivitäten und Ausflüge.

Auch hierfür benötigen wir weiterhin Ihre Spenden.
Herzlichen Dank.


Sankt-Martins-Umzug auf dem Gelände des HELIOS Klinikum

Eine wunderbare Veranstaltung die schon zur Tradition unseres Vereins zu zählen ist.

Aber diesmal war es ein bisschen anders.

Denn, zum ersten Mal fand der Laternenzeug mit anschließendem St. Martinsfeuer, im neuen Innenhof des Klinikums statt.
Und so konnten auch die Kinder der Onkologie, quasi aus nächster Nähe das Fest mit den anderen Kindern der Kinderklinik begehen.
Es war eine sehr gelungene Feier und wir freuen uns, das diese Tradition auch schon nächstes Jahr wieder fest in den Terminkalender der Klinik aufgenommen wurde.

 

 

Auch dieses Jahr wurde auf dem Gelände der Helios-Klinik wieder Laterne gegangen.
Gerade für unsere kleinen Patienten eine prima Möglichkeit an so einer tollen Veranstaltung teilnehmen zu können.

mehr >>>


Opel-TuneZ

Wir danken den Opel-TuneZ und freuen uns über die Spendenübergabe vom 2.08., welche bei Mo’s Bikertreff in Krefeld stattfand.
Hier trafen sich begeisterte Opel-Fahrer, die ihre getunten Autos ausstellten.

Bei super Wetter einer tolle Stimmung und lustigen Spielen wurde eine Verlosung ausgerichtet.

Die Spendensumme belief sich auf 2100 Euro.

Nochmals vielen Dank dafür.


Was ist Leukämie

Herr Philipp Herzberg hat uns einen Film über die Entstehung von Leukämie zur Verfügung gestellt.

Das Video ist speziell für Kinder geeignet.

Herzlichen Dank.

Zm Film >>>


VW Nutzfahrzeuge Borgmann überreicht Spendenscheck

Einsatz der sich lohnt:
VW Nutzfahrzeuge Borgmann überreicht Spendenscheck zugunsten krebskranker Kinder

2.000 Euro sind jüngst für den guten Zweck zusammengekommen, als Autohaus Borgmann feierlich die Ankunft der neuen Volkswagen Nutzfahrzeug Modelle „Caddy“ und „Multivan T6“ Ende Juni präsentierte. Zu Gast war die gebürtige Krefelder WDR-Fernsehköchin Martina Kömpel, die mit französischen Spezialitäten aus ihrer Wahlheimat Mittelfrankreich dafür sorgte, dass möglichst viele Essensmarken verkauft wurden. Organisator Marcel Höer, Verkaufsleiter VW Nutzfahrzeuge Borgmann, freute sich über die gelungene Idee und konnte jetzt offiziell den Spendenscheck an Frau Sigrid Völpel, 2. Vorsitzende des Fördervereins Krebskranke Kinder e.V., überreichen. Seit 1988 hilft der Verein kranken Kindern die schwere Zeit der Therapie zu erleichtern; darüber hinaus unterstützen die ehrenamtlichen Mitarbeiter die Familien der erkrankten Kinder. Eine wichtige Aufgabe, die stets fremder Unterstützung bedarf. Gemeinsam möchten sich Frau Völpel und das gesamte Borgmann-Team bei den Gästen und Dienstleistern bedanken, die für eine rundum gelungene Veranstaltung gesorgt haben.


Wii Spielkonsole für die Spielabteilung

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Bunsemeier aus Kamp Lintfort.

Familie Bunsemeier spendete eine Wii Spielkonsole für die Spielabteilung des HELIOS Klinikum.

Der Förderverein finanzierte noch den dazu gehörigen Fernseher und das HELIOS Klinikum kümmerte sich unentgeltlich um die gesamte Installation.

Und nun, sehen Sie selbst!


Groß­rei­ne­ma­chen . . .

auch das muss mal sein;-)

Vielen Dank an alle, die vor Ort waren und so tatkräftig geholfen haben.

Euer Engagement ist super!
Dann kann es ja bald losgehen.

       


Die ersten Besucher waren auch schon da!

Das tatkräftige Treiben der letzten Tage, auf dem Gelände der Villa Sonnenschein, ist in der direkten Nachbarschaft unseres Hauses wohl nicht ganz unbemerkt geblieben.
Immerhin befindet sich das Gebäude in direkter Sichtnähe zur Kinderklinik.
Und als wir signalisierten, wie sehr wir uns über einen Besuch freuen würden… gab es für die jungen Patienten kein Halten mehr.
„Da müssen wir hin!“ So lautete der einstimmige Beschluss ;-)
Es klingelte, und wenige Augenblicke später wurde mit großem Interesse jeder Winkel des Hauses inspiziert.
Vielen Dank für euren Besuch.
Wir haben uns sehr darüber gefreut, das ihr bei uns gewesen seid.
   


 Toller Artikel über die Villa Sonnenschein in der WZ 

Viele haben ihn wahrscheinlich schon gelesen . . .
Den Zeitungsbericht aus derAusgabe von Samstag, hier nochmal in der Online-Version:
http://www.wz-newsline.de/lokales/krefeld/rueckzugsort-fuer-krebskranke-kindern-und-ihren-eltern-1.1962883


Ein magischer Abend war´s,

den die Firma mehr>> am vergangenen

Freitag veranstaltete.

Und neben der Präsentation neuer Transporter Modelle und

einer Überraschungs-Show-Comedy wurden auch noch

Spenden zugunsten unseres Vereins gesammelt.

Wir bedanken uns für das „zauberhafte“ Ergebnis.

Und freuen uns über mehr solcher Aktionen.

______________________

Unser Handwerker der Woche ist:

Herr Mathias Hauser von der Firma Elektro Lücke aus Willich (http://www.elektro-luecke.de).
Mit viel Engagement und Eigeninitiative unterstütze er uns diese Woche bei der Installation der Hauselektrik.
Wir wollen auf diese Art und Weise, einfach mal Danke sagen.

 

______________________

Zweiter Run & Fun Firmenlauf in Krefeld

Über 1300 Teilnehmer auf der Rennbahn!
Und wir liefen mit!
So manch jüngerer würde es so formulieren:
. . . läuft bei uns ;-)

Obwohl die Vorbereitungen zum Probelauf der Villa Sonnenschein im vollen Gange sind, ließen wir es uns auch dieses Jahr nicht nehmen, am grossen Run & Fun-Firmenlauf teilzunehmen.

Viele Firmen und Organisationen aus dem Raum Krefeld, Viersen, Kempen und Umgebung nutzen die frühen Abendstunden um Sport mit dem guten Zweck zu verbinden.
Der Förderverein war mit 30 Personen vor Ort, wobei davon 21 von uns, an den Start gingen.
Und natürlich auch ins Ziel einliefen!

Und nicht nur, dass wir den 33. Platz der Gesamtwertung belegen konnten.
Wir erhielten auch noch einen Sonderpreis für die jüngste Teilnehmergruppe!

So war die Teilnahme an diesem Ereignis, nicht nur ein sportlicher Spass, sondern zeigte mal wieder weiten Teilen der Krefelder Bevölkerung, das es uns gibt und wie wir zueinander stehen.
Und wer ganz genau hinguckt, der wird auf unseren Fotos jemanden ganz besonderen finden. Aber dazu in Kürze mehr!

 


Villa Sonnenschein

Und wieder einmal dürfen wir euch über den Fortgang in und an der Villa Sonnenschein berichten.
Schon am letzten Samstag führten wir einen Workshop durch.
Zu diesem Anlass steckte das gesamte Team des Fördervereins die Köpfe zusammen, um Abläufe, wie die offizielle Eröffnung, die Hausordnung und vieles weitere abzusprechen und zu koordinieren.
Für das leibliche Wohl, welches uns auch gespendet wurde, war gesorgt und so konnte nach getaner Arbeit der Tag in den gemütlichen Teil übergehen.Auch die Innen-Einrichtung nimmt von Tag zu Tag immer mehr Gestalt an.
Ein klasse Team was sich da gefunden hat!
Vielen Dank an alle Beteiligte.
Ihr seid echt klasse!


Run & Fun

Liebe Freunde und Förderer, bald ist es wieder soweit und wir sind natürlich auch wieder dabei!
Run & Fun (http://www.run-fun-kr.de ) hat auch dieses Jahr am 24.06. 2015 wieder zum grossen Firmenlauf eingeladen und wir machen wieder mit!
Wer noch bei uns mitlaufen will oder uns anderweitig unterstützen will, meldet sich einfach mit einer Nachricht hier über Facebook bei uns.
Wir freuen uns auf euch!
Gemeinsam laufen, gemeinsam helfen!
https://www.facebook.com/pages/RUN-FUN-Krefelder-Firmenlauf/708130225888376?ref=hl


 

Die Primers zu Gast in der Villa Sonnenschein

Ein ziemlich illustres Völkchen welches sich da am samstäglichen Vormittag in der Villa Sonnenschein einfand.
Die Primers aus Willich, welche schon letztes Jahr den Förderverein mit einer ansehnlichen Spende unterstützt hatten, wurden am gestrigen Tag als erste Gäste in unser Elternhaus eingeladen. Und da wir zum gleichen Zeitpunkt auch noch unseren Workshop zur Organisation der Villa anberaumt hatten, kam es zu einer ganz aussergewöhnlichen Spendenübergabe.
Aber seht Sie selbst . . .
Vielen Dank für euren Besuch und eurer Unterstützung!
Ihr macht das Super!


Flugplatz Krefeld-Egelsberg

Zm Film >>>


ACHTUNG,

aus aktuellem Anlass möchten wir darauf hinweisen,dass der Förderverein zugunsten 
krebskranker Kinder weder Strassensammlungen noch Haustürsammlungen durchführt.
Uns ist bekannt, dass an verschiedenen Stellen in Krefeld zur Zeit Sammlungen durchgeführt
werden.

Der Förderverein zugunsten krebskranker Kinder hat mit diesen Sammlungen
nichts zu tun.

Unser Hinweis auf diesen Umstand entspricht den Empfehlungen des Dachverbandes


Villa Sonnenschein

Es geht voran!
Die Villa Sonnenschein wird hergerichtet.
Nicht nur, dass die Räume in neuem schicken Glanz erstrahlen . . .
auch die Einrichtung erhält von Tag zu Tag Zuwachs und wird somit komplett.
Natürlich ist noch viel zu tun, aber schon jetzt erhält man immer mehr einen Eindruck darüber, wie es später mal ausschauen wird.
Wir bedanken uns bei dem tollen Aufbauteam und allen Unterstützer und Spendern.

 


 

PrimersKrefeld

Wieder einmal haben die PrimersKrefeld  mit Ihrer über die Stadtgrenzen
bekannten Motorshow für uns gesammelt.
Auch hier zeigt es sich, wie öffentliche Veranstaltungen unsere Arbeit unterstützen.
Der Förderverein freut sich riesig und sagt danke.


Globus Baumarkt Meerbusch

Der Globus Baumarkt Meerbusch Osterrath hat uns sehr großzügig bei der
Beschaffung von Bau- und Ausstattungsmaterialien unterstützt!!

Ganz herzliches Dankeschön an Herrn Joachims und sein freundliches und kompetentes Team.


 

 

Neues Vereinsfahrzeug feierlich mit der Klinikleitung Helios
Herrn Holubars und Prof. Niehues in Dienst gestellt. 

Endlich ist er da!

Der Förderverein freut sich über einen neuen „Zuwachs“.
Immer wieder kam es in der Vergangenheit vor, das für Fahrten mit mehreren Personen vom Förderverein nur mit viel Engagement bewältigt werden konnten.
Das hat nun endlich ein Ende!
Insbesondere jetzt, wo unsere Villa Sonnenschein immer mehr Gestalt annimmt, benötigen wir doch des öfteren grössere Transportkapazitäten.
Mit unserem neuen „Vereinsmitglied“ können wir dies nun meistern.

Vielen Dank an alle Förderer!


 

Primers Club

Wie im vergangenem Jahr werden auch die Primers aus Willich Ihre Jahresveranstaltung zugunsten unseres Vereins ausrichten.

Wir freuen uns sehr darüber und möchten Sie herzlich einladen in Krefeld dabei zu sein.

 


Karneval 2015

Zm Film >>>


Eine Außergewöhnliche Spende

Eine Außergewöhnliche Spende erreichte uns im neuen Jahr.
Eine anonyme Spende über 50,- € wurde in unserem Briefkasten hinterlegt.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem unbekannten Gönner.


Glückspilze waren auch die Kinder der Krebsklinik in Krefeld

Denn diese konnten sich über einen vollen Korb an Geschenken aus dem Spielzeugladen Glückspilz freuen. Überreicht wurde die Geschenke  von den Inhaberinnen des Spielzeugladens Glückspilz in Wekeln. Frau Andrea Schmitz, Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. und Frau Brigitte Lamm.

Die Geschenke kommen direkt von den Kunden  die diese im Geschäft kaufen und dann für die Krebsklinik spenden. Die Aktion wurde bereits zum vierten mal an Weihnachten
veranstaltet. 


100 Kinderklinik Krefeld

 

Download>>>


Bäckerei Greis

Wie jedes Jahr zum Weihnachtsmarkt hat die Bäckerei Greis in Willich Glühwein und Gebäck zugunsten der Aktion Teddybär ausgeschenkt.
Gegen eine freiwillige Spende zu unseren gunsten konnte man die Leckereien des Traditionhauses genießen


Möbelhaus Klinkhammels  aus Viersen

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Möbelhaus Klinkhammels  aus Viersen für die grossartige Unterstützung bei der Beschaffung unseres ersten Möbelstücks für unser Elternhaus.


Elternhaus Villa Kunterbunt

Heute war es endlich soweit.
Mitglieder, und Teile des Vorstandes machten sich auf die Reise nach Trier um dort das Elternhaus Villa Kunterbunt am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen einen Besuch abzustatten.
Dr. Christoph Block, der die Leitung des Elternhauses in der Moselstadt inne hat, lies es sich nehmen, die aus Krefeld angereisten persönlich zu begrüßen und durch
das Gebäude zu führen.

 

Vielerlei Inspiration birgt die schon seit 15 Jahren existierende Einrichtung. Ganz klar, für das schon in naher Zukunft beginnende Projekt Villa Sonnenschein liegt nichts näher, als sich zu informieren wie andere Elternhäuser betrieben werden. Sei es die hervorragende Organisation und Ablaufdarstellung oder ein Besuch in einer der
Elternwohnungen, überall erhielt die Abordnung aus NRW fundierte Einblicke in Abläufe dieser tollen Institution.
Man nahm sich für die Angereisten viel Zeit und keine Frage blieb unbeantwortet.


Martinsumzug 2014

Zm Film >>>


Vereinsfahrzeug

Wir sind stolz und freuen uns, unseren neuen Zuwachs begrüßen zu dürfen.
Unser neues Vereinsfahrzeug, welches wir in Kürze in Form eines kleinen Festaktes in Betrieb nehmen werden, wartet nur noch auf seine Beschriftung.

 

 

 

 


Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung sind zwei neue Vorstandsmitglieder in die Ämter des Kassenwarts und des Schriftführers gewählt worden.

Der neue Kassenwart ist Frau Sevda Aytekin, die Schriftführerin Frau Stefanie Zohren.


Ein Wochenende auf dem Reichswaldhof

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder soweit. Es ging zum wiederholten male auf den Reichswaldhof der Familie Terhoeven-Urselmanns  nach Goch- Nierswalde, mit über 50 Teilnehmern, zum größten Teil akut betroffene Familien,  die eine Ablenkung vom Alltag erleben durften.
Mit einem gesponserten Bus von Transdev Mittelrhein und dem Vereinsvorsitzenden Jens Schmitz als Busfahrer hieß es am Freitagnachmittag: „
Reichswaldhof wir kommen!“.

Nach der Zimmervergabe vor Ort ging es direkt über in die Besichtigung des Bauernhofes.

Hier konnten man dann endlich mal vor Ort erleben, woher eigentlich das Frühstücksei und die gute Milch herkommt.
Mit der Erkundung des Hofes mit kleinen Lamababys und Frischlingen der Hängebauchschweinen, konnte man das Leuchten der Kinderaugen beim ersten Kontakt mit den Pferden die an den nächsten 2 Tagen viel Freude bei den Reitstunden bereiteten erleben.

Auch der zweite Tag stand unter den Zeichen der tierischen Einwohner des Hofes.

Die Reitstunden für Kinder und Eltern und auch die Therapiepferde wurden mit Begeisterung erkundet und genutzt..
Der Spaß und das Erleben mit den Tieren stand im Mittelpunkt der angebotenen Unternehmungen.

Ein Besuch des Spaßbades GOCH-NESS und die Besichtigung der Stadt Kleve brachten eine weitere spannende Abwechslung.
Kein Wunder das gegen Ende des Tages, dass gemeinsame Grillen mit Freude angenommen wurde.

Die abendlichen Stunden wurden von den Eltern zum gemeinschaftlichen Erfahrungsaustausch genutzt und auch die Kleinen erfreuten sich bei der Zubereitung des Stockbrotes, für das extra ein großes Feuer entfacht wurde.

Auch hier geht der Dank an Schwester Gaby, Kirsten und Petra die die Organisation der gesamten Fahrt übernommen hatten und ohne die diese Unternehmung gar nicht möglich gewesen wäre.

Am Sonntag Morgen nach dem reichhaltigen Frühstück folgte neben der Reitgruppe der Informations- und Bastelpart.
Vom Schaf  zum Pulli und Basteln mit Stob waren die Indoor-Aktivitäten die mit Freude angenommen wurden bevor es auch schon wieder hieß: „Sachen packen und die Heimfahrt antreten“.
Vielen Teilnehmern war es ins Gesicht geschrieben, dieser Ausflug hatte für alle Beteiligten seien es Betroffene, Angehörige oder Helfer wieder mal ein Stück Ruhe und Zuversicht spenden können.

So konnte unser Verein mal wieder unter Beweis stellen, dass die Hilfe dort ankommt wo Sie benötigt wird.
Direkt bei den betroffenen Familien.


100 Jahre Kinderklinik „Das Kinderfest“

 

Trotz widriger Wetterbedingungen fand am vergangenen Samstag das Jubiläum der Kinderklinik statt. Da durfte der Förderverein natürlich nicht fehlen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Linner Traumtänzer Grün-Weiß

 

Die Linner Traumtänzer Grün-Weiß sammelten mal wieder für für den guten Zweck

2.500 € wurden von den Linner Stürmern und vielen anderen Mannschaften auf dem grünen Rasen erspielt.
Und somit nutzten  die Spender das Kinderfest zum hundertjährigen Bestehen der Kinderklinik und überreichten Frau Völpel einen Scheck mit besagter Summe.

Da war das Erstaunen nicht gering.

 

 

 

 

 

 

 

Die jecke Tanzgarde hatte dafür bereits zum zehnten Mal ein Benefiz-Fußballturnier veranstaltet, bei dem auch kleine Patienten des Klinikums mit von der Partie waren…

 

Wir bedanken uns bei allen Kickern und Organisatoren der Veranstaltung !


Thunder Diamonds

Am Sonntag den 3.August fanden in Krefeld, zum wiederholten mal, die Thunder Diamonds statt.
Das Opel Meeting 2014 veranstaltet von den Opel Club Custom Drivers und dem Essener Opel Team fand bei gutem Wetter einen regen Zulauf. Der Eintrittspreis ging direkt an den Förderverein. Und so konnte Jens Schmitz, am Ende der Veranstaltung die stattliche Summe von 1330.-€ entgegen nehmen. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und wünschen allzeit gute Fahrt.









Es ist vollbracht!

Mit mehr als 250 geladenen Gästen und tausenden Besuchern feierte das HELIOS Klinikum Krefeld nach fünfjähriger Bauzeit letzten Samstag mit einem offiziellen Festakt und anschließendem Tag der offenen Tür die Fertigstellung des Krankenhaus-Neubaus. Und auch wir konnten mit einem Informationsstand unsere Arbeit präsentieren.

 

 

 

 

 

Unser Dank gilt diesmal all unseren Mitgliedern die es sich nicht nehmen liessen diesen Tag mit zu gestalten.

 

 

 

 

 

 

 


Erster Run & Fun Firmenlauf in Krefeld . . .

Über 1000 Teilnehmer auf der Galopprennbahn! Und wir waren dabei!

 

Am Mittwochabend war es endlich soweit.
Run & Fun (http://www.run-fun-kr.de ) hatte zum grossen Firmenlauf eingeladen und die
Resonanz war unglaublich!

Viele Firmen und Organisationen aus dem Raum Krefeld, Viersen,
Kempen und Umgebung nutzen die frühen, aber immer noch heissen
Abendstunden um Sport mit dem guten Zweck zu verbinden.

Da durften wir natürlich nicht fehlen.
Und nicht nur, dass wir den 13. Platz der Gesamtwertung belegen konnten.
Marco, einer unserer jungen Läufer, die für uns an den Start gegangen
waren konnte den Platz 13. der Gesamtwertung für sich beanspruchen.
So war die Teilnahme, die im übrigen vom Autohaus Bormann
(http://www.borgmann-krefeld.de)  für uns gesponsert wurde,
nicht nur ein Erfolg für unsere Kinder, sondern auch ein grosser
sportlicher Erfolg.
Und es zeigte sich, wie auch im Vereinsleben so auch im Sport:
Beharrlichkeit und Teamarbeit führen zum Erfolg.

 

 

 

 

 

 

 

 

Unseren Teilnehmern und Sponsoren gilt unser Dank.

 

weiter Bilder:
http://gallery.gallery2print.de/run-fun-kr/


 

Spirit of Joy am 27.06.

Und wer den Geist der Freude spüren wollte war am letzten Freitag in der Lutherkirche
an der richtigen Adresse. Wie schon im letzten Jahr erfreute der grossartige Gospel Chor
die Herzen und Ohren der Anwesenden.

Vielen Dank für den tollen Abend an alle Beteiligten und Spender

 


 

Spendenübergabe an den Förderverein zugunsten
krebskranker Kinder in Krefeld e.V.

Nach einem erfolgreichen Projektjahr löst sich nun das JUNIOR-Unternehmen reBottle des
Anrather Lise-Meitner-Gymnasiums wieder auf. Das Unternehmen recycelte Glasflaschen
und stellte daraus verschiedenste neue Produkte rund ums Wohnen und Dekorieren her.
Anteilseigner des Unternehmens waren unteranderem der Wirtschaftsminister des Landes
Nordrhein-Westfalens Garrelt Duin, die Bundestagsabgeordneten für den Kreis Viersen
Uwe Schummer und Udo Schiefner, sowie der Bürgermeister der Stadt Willich Josef Heyes.

Die zur Auflösung nötige zweite Hauptversammlung mit allen Anteilseignern fand schon
vorletzte Woche statt. Einstimmig votierten die Anteilseigner dabei für eine Verwendung
des Geldes als Spende für den Förderverein zugunsten krebskranker Kinder in Krefeld.
Ein Mitarbeiter des Unternehmens war während des Projektjahres an seiner
Krebserkrankung gestorben, er war durch die Organisation betreut worden.

Der Förderverein betreut viele an Krebs erkrankten Kindern in und um Krefeld.

Zur Übergabe im Lise-Meitner-Gymnasium diesen Freitag kamen neben der
2. Vorsitzenden Sigrid Völpel auch ein Fotograf und eine weitere Vertreterin des
Vereins. Für die Schule war die stellvertretende Schulleiterin Agnes Regh anwesend.

Das JUNIOR-Unternehmen hatte seine Produkte an verschiedenen Veranstaltungen in
Anrath, zum Beispiel auf dem Weihnachtsmarkt, aber auch mehrmals in der Schule an
Elternsprechtagen verkauft. Daneben durfte  es am JUNIOR-Landeswettbewerb teilnehmen,
bei dem es nur knapp einen Platzierung unter den ersten drei verpasste. Zum
Landeswettbewerb werden nur die zehn besten JUNIOR-Unternehmen aus jedem
Bundesland zugelassen. JUNIOR ist ein Projekt des Institutes der deutschen Wirtschaft,
welches Schülern die Möglichkeit bietet für ein Jahr in die Geschäftswelt einzutauchen
und Erfahrungen zu sammeln.

Das Lise-Meitner-Gymnasium nimmt seit vielen Jahren mit Schülern der neunten
Jahrgangsstufe an diesem Projekt teil. Dabei ist es zur festen Tradition geworden das
erwirtschaftete Geld am Ende des Projektjahres einem gutem Zweck zukommen zu lassen.

Für die Mitarbeiter von reBottle geht es nächstes Jähr in die Oberstufe. Die gesammelten
Erfahrungen während des Projektjahres werden ihnen sicherlich hilfreich sein.


 

 


Große Überraschung für unsere Spieleabteilung.

Am Freitag hat das Ehepaar Dittmar und Elke Bunsemeier aus Kamp-Lintfort unseren Kindern
eine große Überraschung mitgebracht. Im Gepäck hatten Sie eine neuwertige Spielekonsole mit
umfangreichen Zubehör und 11 Spielen! Darunter auch Sport und Bewegungsspiele. Außerdem
brachten Sie uns noch einen Gamboy Advance mit 8 Spielen. Die Spieleabteilung wird die
Spielekonsolen zur Neuausstattung des Jugendbereichs nach dem baldigen Umzug der
Kinderklinik nutzen und dort installieren.

Der Förderverein zu Gunsten krebskranker Kinder Krefeld bedankt sich im Namen aller
Patienten der Kinderklink ,die diese Spielmöglichkeit gerne nutzen werden.


 

Verspäteter Dank für eine 1000-€-Spende der
Barbara-Gerretz-Grundschule in Meerbusch-Ostera

Schüler und Eltern der offenen Ganztags-Grundschule sammelten auf dem Adventsbasar
die tolle Spendensumme von 1000 € für unseren Förderverein. Verkauft wurden Hand-
und Bastelarbeiten sowie Kaffee und Kuchen.
Die Vorbereitungen der Bastelarbeiten starteten schon in den Herbstferien mit den Schülern,
die in den Ferien in offener Betreuung waren. In dieser Zeit hat Frau Sigrid Völpel
(2. Vorsitzende des Fördervereins, Kinderärztin) die Kinder in der Schule besucht und
mit ihnen eine interessante Stunde über Krankheiten bei Kindern gesprochen. Es bestand
großes Interesse, und viele Fragen über den eigenen Körper oder etwa über Blutbilder
konnten in kindgerechter Form beantwortet werden. Vor allem ergab sich eine gute
Gelegenheit, den Schülern zu erklären, wie man mit den zahlreichen Einschränkungen
des täglichen Lebens während der Zeit der Behandlung einer bösartigen Erkrankung
umgehen kann.
Wir bedauern, dass wir uns für die tolle Spendensumme von 1000 € erst jetzt auch
öffentlich bedanken.
Bei der Spendenübergabe durch Schüler und Lehrer an den Förderverein war auch ein
Reporter zugegen, der leider weder in der überregionalen noch in der regionalen Presse
einen Bericht oder Bilder zu dieser bemerkenswerten Aktion platziert hat.


First Run KR

 

 

 

Der Primers Club veranstaltetet sein traditionelles First Run am 29.05.2014 (Vatertag) in Krefeld bei Mo´s Biker-Treff.
Für alle Freunde amerikanischer Fahrzeuge ist diese Veranstaltung ein absolutes Muss.
Wir freuen uns darüber, das der Eintritt dieser Veranstaltung zu unseren Gunsten gehen wird.

 

Friseursalons forty47seven

Unser Dank gilt an dieser Stelle einem ganz aussergewöhnlichen Engagement.
Am 21.3.2014 starteten die Brüder Scott eine Charity-Aktion in der Innenstadt von Krefeld
die noch Ihres Gleichen sucht.
Die Inhaber des Friseursalons forty47seven arbeiteten mit Ihrem Team einen ganzen Tag
lang speziell für unseren Verein. Und so kam es zum Ergebnis, dass die gesamten Einnahmen
des Tages unseren Kindern zu Gute kommt.

Wir sind der Meinung, das ist ein tolle Idee, die bestimmt noch einige Nachahmer finden wird.


 

 

Am 2.7.2014 nimmt eine Jogginggruppe des Fördervereins am Firmensponsor –Lauf
„Run & Fun“  in Kooperation mit Autohaus Borgmann teil.

Gelaufen werden 5 km im Krefelder Stadtwald.

Wir danken dem Autohaus Borgmann für die Übernahme der Teilnehmergebühr.

Der Verein selbst startet mit 10 Teilnehmern.
Zusätzlich startet noch eine 14-köpfige Jugendgruppe.

 


Autohaus Borgmann

Als hätten ihre Eltern das Schicksal vorgeahnt, nannten sie ihre Tochter „Hailey“ – übersetzt „Heldin“.
Hailey, gerade einmal kurz vor dem 4. Lebensjahr, hat Leukämie. Seitdem ist ihr Lebensmittelpunkt
die Klinik, ihr enger Beistand: Ihre Mutter.

Am vergangenen Mittwoch, 2. April 2014, empfing Frau Völpel (2. Vorsitzende des Vereins
„Förderverein zugunsten krebskranker Kinder e.V.)
Hermann Borgmann, der einen Spendencheck in Höhe von 1.100,- Euro übergab.
Die Einnahmen stammen aus dem Essens- und Getränkeverkauf vom großen Gebrauchtwagentag
beim Autohaus Borgmann am 22. März 2014.

Die Spendengelder werden für wichtige Dinge benötigt, die den schweren Aufenthalt und Alltag
in der Klinik erleichtern. Schnelle und unbürokratische Familienhilfe, Spielzeug oder kleine
Besonderheiten wie Puppenspiele stehen ganz oben auf der Liste.
So freut sich die Station im Juli aus den alten Räumlichkeiten in größere Räume zu ziehen und
hofft auf den Bau eines Elternhauses in unmittelbarer Nähe, um den betroffenen Familien auch
Rückzugsmöglichkeiten und etwas Privatsphäre bieten zu können.
Ein weiterer großer Wunsch der Station wäre ein nah gelegener Garten oder eine Dachterrasse,
um den kleinen Patienten die Möglichkeit zu geben sich – je nach Gesundheitszustand –
auch draussen aufhalten zu können.

Das Autohaus Borgmann wünscht dem Förderverein, den kleinen Patienten und betroffenen Familien
weiterhin viel Glück und hofft, dass sich viele Spender der Sache annehmen, damit auch weiterhin
notwendige Anschaffungen und Patienten-Wünsche im Sinne der Genesung erfüllt werden können.

Herzlichen Dank!


Ernst-Reuter-Schule Kamp-Lintfort

Die Kinder des Schulchores der Ernst-Reuter-Schule Kamp-Lintfort überreichten im Rahmen einer
kleinen Feierstunde einen Scheck von 350 Euro.
Die Spende wurde möglich, weil Schulchor, Theater-AG und Tanz-AG die Einnahmen ihres
Weihnachtskonzertes dem Motto „Helfen ist Herzenssache“ gewidmet hatten.
Herzlichen Dank!

 

 


Am 23. KEV, Eishockey- Traditionsverein in Krefeld

Kontakt

Am 23. Februar gab es für die Geschwisterkinder und Eltern unserer Kinder ein ganz besonderes
Ereignis. Der KEV, Eishockey- Traditionsverein in Krefeld hatte zu einem seiner 1. Liga spiele
eingeladen. Während der 2. Drittelpause wurde zusätzlich noch eine hohe Spende übergeben.
Wir bedanken uns auch bei Herrn Jürgen Bister für das Catering und allen Unterstützern.


Am 04. Februar besuchte uns die Oppumer Prinzengarde.

Am 04. Februar, dem internationalen Kinderkrebstag, stattete die Oppumer
Prinzengarde der Kinderkrebsstation einen fulminanten Besuch ab .
In Begleitung des Kinderprinzenpaars und der Prinzesssin Rosi I vergnügten sich unsere
kleinen Patienten zu karnevalistischem Klamauk. 

Einen ganz besonderen Dank geht vor allem an den Kinderliedersänger Rainer Niersmann,
der seine tolle und fröhliche Show den Kindern der Station spendete.
Wir bedanken uns sehr für diese aussergewöhnliche Sachspende und freuen uns über die
freudigen Augenblicke die den Kindern ermöglicht wurden. Aber sehen Sie selbst . . .

Wir möchten „Danke“ sagen!

Wir bedanken uns bei all unsere Spendern in der
Weihnachtszeit.
Insbesondere haben wir uns über die Unterstützung von
Herrn Kölker (bockum-life, oppum-life, linn-Life) gefreut, der uns die
Rückseite des Magazins zum Preis einer Kleinanzeige zur
Verfügung gestellt hat.

 


 70.Geburtstag

Anlässlich Ihres 70.Geburtstag hatte Frau Völpel zu einem vorweihnachtlichem Brunch am
14.12.2013 eingeladen..
Neben vielen Verwandten und Bekannten hatte die Jubilarin auch Ihre Vereins-Mitstreiter zum
gemeinsamen Brunch geladen.
Statt Geschenke forderte Frau Völpel Ihre Gäste dazu auf, tüchtig für den Förderverein zu
spenden und so kam auch die stattliche Summe von 949.22 € zustande.

Wir bedanken uns bei unserer 2. Vorsitzenden und wünschen Ihr auch an dieser Stelle für
Ihre weiteren Lebensjahre alles Gute.

 

 

 Spendenbox bei Reifen Karczewski

Im Jahr 2013 konnte aus unserer Spendenbox bei Reifen Karczewski am Krützpoort in Krefeld
fast 1.500 € erzielt werden.
Der überaus sympathische Hintergrund dieser Spende ist, dass es sich bei den gesammelten
Geldern in der Regel um Trinkgelder handelt, die eigentlich für die Belegschaft bestimmt waren.
Und so wurden im Laufe des letzten Jahres die zufriedenen Kunden, des engagierten
Spezialisten für Reifen und Autoservice, aufgefordert, anstatt des Trinkgeldes, eine Spende für
den Förderverein zu tätigen. Letztendlich wanderte somit der ein oder andere Betrag direkt in
die dafür vorgesehenen Spendendose. Ein gelungenes Beispiel, das gerne Schule machen darf.

Wir freuen uns sehr über diese honorigen Geste, und wünschen den Kunden als auch
Mitarbeitern von Reifen Karczewski ein erfolgreiches 2014.


Projektbegleitungen über die Stadtgrenzen von Krefeld hinaus.

Obwohl sich unser Verein in erster Linie für die Patienten der Helios Klinik in der Verantwortung
fühlt,
kommt es immer mal wieder zu Projektbegleitungen über die Stadtgrenzen von Krefeld
hinaus. So auch bei die 
Awo Vita Rehabilitation-Klinik auf Sylt.

Diese wurde vor etwa einem Jahr mit einer Spende für ein Stosswellengerät bedacht über
dessen Einsatz sich Jens Schmitz bei einem privaten Aufenthalt auf der beliebten Nordseeinsel
überzeugen konnte.

Laut Physiotherapeutin Frau Gerth bildet das Gerät eine äusserst effektive Ergänzung zum
Therapieprogramm der auf Sylt befindlichen kleinen Reha-Patienten.

 


 

Das ONKO-Frühstück der Kinderkrebsklinik Krefeld erhält
einen Ehrenpreis

Das durch den Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. finanzierte und organisierte Onko-Frühstück hat am 09.12.2013 den Ehrenpreis der BKK VBU Familienherz e.V. (Berlin) erhalten.

Schon seit 2003 unterstützt die BKK VBU überregional engagierte Gruppen, die sich für soziale Projekte einsetzen. Einmal im Jahr vergibt die BKK VBU Familienherz e.V. einen Preis als Dankeschön an eine gute Idee.

In diesem Jahr wurde unser Onko-Frühstück in der Kinderklinik Krefeld ausgewählt.

Das gemeinsame Frühstück der wegen einer Krebserkrankung betroffenen Familien wird regelmäßig alle zwei Wochen seit gut drei Jahren in den Räumen der Elternschule der Kinderklinik am Helios- Klinikum Krefeld veranstaltet.

Die Initiatoren dieses patientenorientierten  Frühstücks sind Frau Barbara Stüben (Psychosoziale Leiterin) und Frau Judith Förster (Leiterin der Spielabteilung).

Auf diese Weise wird den erkrankten Kindern und ihren Begleitern ermöglicht, die Wartezeit auf Termine und aktuelle Laboruntersuchungen angenehmer zu verbringen.  Und außerdem: gemeinsam schmeckt es besser – sogar trotz Chemotherapie !
Nebenbei können die Kinder miteinander spielen, die Eltern sich in zwangloser Atmosphäre austauschen.

Also: Ein Angebot, das nach Ansicht der Preisverleiher seinesgleichen sucht.

 

Die Übergabe des mit 500 € ausgelobten Ehrenpreises erfolgte durch die Leitung der Geschäftsstelle BKK VBU Krefeld am 9.12.2013 während des Onko-Frühstücks.


 

Professor-Wilhelm-Kosenow-Preis für Schwester Gabi Seutter

Am 9.11.2013 fand der dritte “Tag der Kinderkrankenpflege“ über Palliativpflege in der
Pädiatrie statt.
Das Motto in diesem Jahr lautete: Be „Care“ful – Sorge, Schutz, Fürsorge.
Wieder wurde im Rahmen dieser Veranstaltung der Professor-Wilhelm-Kosenow-Preis
an eine verdiente Kinderkrankenschwester verliehen.
Die diesjährige Preisträgerin ist Gabi (Gabriele) Seutter, langjährige Stationsschwester
der Station K 5/Tumorstation in der Kinderklinik Krefeld.
Als Fachschwester für Onkologie hat sie eine Zusatzausbildung für Palliativpflege und
Ethik in der Pädiatrie.
Außerdem gehört Schwester Gabi zu den Gründungsmitgliedern unseres Fördervereins
zu Gunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. und ist seit 25 Jahren als Beiratsmitglied aktiv.
Wir gratulieren Schwester Gabi von Herzen !

 


Preis für bürgerschaftliche Selbsthilfe der Stadt Krefeld
geht an Familie Nilges

In jedem Jahr ehrt Krefelds Oberbürgermeister Kathstede engagierte Bürger für ihr Ehrenamt.
Am 14.11.2013 wurde Frau Ulrike Nilges mit ihrer Familie aus Krefeld-Fischeln ausgezeichnet.
Frau Nilges setzt sich seit 19 Jahren aktiv für den Förderverein zu Gunsten krebskranker Kinder
Krefeld e.V.  ein. Sie hat in dieser Zeit insgesamt 35.000 € gesammelt.
Auf dem Bauern- und Reiterhof der Familie wurden Feste veranstaltet, auf denen immer eine
große Spardose bereit stand, z.B. Weihnachtsbaumverkauf mit den Krefelder Pinguinen,
Sommerfeste, Jubiläumsfeiern oder auch einmal ein Festabend für die Teilnehmer der
Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebshilfe.
Auch im Bauernladen des Hofes stand stets eine große Spardose, in der viele kleine Münzen
am Ende große Summen ergaben.
Aber Frau Nilges unterstützt aktiv auch die Krebsstation der Krefelder Kinderklinik,
z.B. mit Leckereien für Martins- und Nikolaustüten oder mit selbstgebackenem Kuchen für
Patienten und Pflegepersonal. Neuerdings häkelt sie auch Mützen und kleine Teddybären
für die Kinder. Aber nicht nur kranke Kinder mit ihren Familien konnten den Bauern- und
Reiterhof besuchen, sondern auch Kindergartengruppen, Schulklassen und Seniorengruppen.

Unser Förderverein gratuliert Familie Nilges herzlich für die verdiente Auszeichnung und
bedankt sich für ihre langjährige Unterstützung.

 

 


Spendenübergabe

Das Logistikdienstleistungsunternehmen ZTV spendet dieses Jahr an den Förderverein
zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. 2.500€. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit spendet
das Unternehmen für einen guten Zweck. In diesem Jahr sollte eine Organisation in räumlicher
Nähe unterstützt werden.
Die Übergabe des Schecks fand bei ZTV selbst an Frau Dr. Völpel, 2. Vorstandsvorsitzende,
und Frau Zohren, Beiratsmitglied, des Fördervereins statt.
Der Verein besteht seit 25 Jahren in Krefeld und engagiert sich für betroffene Familien am
gesamten Niederrhein. Familien werden nicht nur finanziell durch den Förderverein unterstützt,
sondern auch psychosozial betreut, Erholungsausflüge werden organisiert und Herzenswünsche
erfüllt.
ZTV ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Krefeld und Koblenz. Angeboten
werden logistische Dienstleistungen verschiedener Art. Das Leistungsspektrum umfasst
die Kernleistungen von der Lagerung, Kommissionierung bis hin zum optimierten Versand
und wird durch zusätzliche individuelle Leistungen abgerundet.

 

Spendenübergabe: Von links: Herr Heller (ZTV), Frau Dr. Völpel, Frau Zohren,
Herr Kieffer (ZTV) und Herr Vercoulen (ZTV)

 


Spendenübergabe der Edith Stein Schule Krefeld

Am 13.07.2013 fand an der Edith Stein Schule Krefeld das diesjährige Schulfest statt.
Ganz unter dem Motto „Unsere Welt ist rund und bunt. Komm mit uns auf Weltreise!“
wurde der Tag mit Spiel und Spass für Kinder und Eltern begangen. Aber es wurde
auch an die Kinder gedacht, die für eine geraume Zeit nicht in der Lage sind, an
solchen Festenteilzunehmen.
Und so machte man es sich zur Aufgabe, für den Förderverein zugunsten krebskranker
Kinder Krefeld e.V. eine Sammlung durchzuführen.
Durch das rege Engagement aller Beteiligten kam es zur stattlichen Summe von 300.-€.
Die Spende wurde durch die Abgeordneten jeder Klasse an den Förderverein übergeben.
Frau Völpel und Frau Fuhr bedankten sich für den Betrag und schilderten bei dieser
Gelegenheitden Kindern und der Schulleitung, wie der Förderverein das Geld einsetzt.
Es werdenFamilien unterstützt, deren Kinder in Behandlung sind. Das beginnt oftmals
bei Fahrkostenzuschüssen, damit die kleinen Patienten nicht aus finanzieller Not auf
die Anwesenheit ihrer 
Eltern verzichten müssen, bis hin zu Freizeitaktionen für und
mit den Geschwisterkindern.

 

 


Ausflug zum Reichswaldhof in Goch-Asperden

Wieder einmal veranstaltete unser Förderverein einen Ausflug zum Reichswaldhof in Goch-Asperden.
Freitags Mittags ging es gut gelaunt an den Niederhein.. Auch diesmal lies es sich unser Vorsitzende
Jens Schmitz nicht nehmen den von der Firma Veolia- Transdev gesponserten Bus selbst zu chauffieren.
Kaum auf dem schon seit Jahren vertrauten Gelände der Familie Terhoeven-Urselmanns angekommen
machten sich die Kinder und Ihre Begleitungen auf zu den Stallungen der Ponys und Pferde.
Nach der ersten Kontaktaufnahmen zu den Vierbeinern schwangen sich die mutigsten auch schon in
den Sattel. Die eigens ausgebildeten Tiere werden schon seit Jahren mit Erfolg für das pädagogische
Reiten eingesetzt. Der Kontakt zu den Tieren vermittelte unseren Kindern Vertrauen und
Selbstbewusstsein das sie im Alltag unterstütz. Auch für die mitgereisten Eltern war es ein
wunderschönes Bild ihre Sprösslinge so glücklich zu sehen.
Mit großem Appetit startete dann das gemeinsame Grillen.
Auch das wurde als Abwechslung zu dem oft anstrengenden und eintönigen Klinikalltag verstanden.
Allgemein stellte man fest, dass Bratwürstchen und Steaks, wenn auch hier und da etwas scharf
angebraten, eine wundervolle Abwechslung zum Klinikessen sein können.
Mit gefüllten Bäuchen ging es dann an die Niers. Aber natürlich nicht um Sie schwimmend zu
erkunden. Nein, jetzt wurde mittels Kanufahren den vorher zugenommenen Kalorien wieder der
Gar aus gemacht.
Wie kleine Indianer fühlten sich unsere Kinder im feuchten Element und so manch einer wähnte
sich schon auf dem Kriegspfad..
So klang dann auch dieser wunderbare Tag begleitet von freudigem Kinderlachen aus.
Und allen Betreuern und Eltern war bewusst der Dank gilt insbesondere Schwester Gaby Seuter
die wieder einmal mittels hohen Engagement und Fürsorge diese Zeit zu einer ganz besonderen
Zeit verwandelte.

 

Ermöglicht wurde dieses Wochenende durch die finanzielle Unterstützung der Leni Heidrich Stiftung zu Krefeld.


 

 

„Spirit of Joy“

Am 22.6.2013 fand in der Krefelder Lutherkirche Krefeld ein Konzert des weit über die Stadtgrenzen
hinaus bekannte Gospel Chor „Spirit of Joy“ statt.

Der Gospel Chor hatte zum 25. Jubiläum des Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld
ein ganz besonderes Präsent in petto.
Er schenkte dem Förderverein ein Benefizkonzert.
Bei diesem Konzert gingen Spende in der Höhe von 1000,- € ein!

Vielen Dank allen Besuchern, und ganz besonders dem Gospel Chor „Spirit of Joy“!

 


Einladung

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde,
am 22.6.2013 um 20 Uhr findet ein Benefizkonzert zu Gunsten unseres Fördervereins statt. Gesungen wird in der Krefelder Lutherkirche, Lutherplatz 27 (neben dem Helios-Klinikum !).
Der bekannte Gospelchor „Spirit of Joy“ aus Meerbusch schenkt uns das Konzert zu unserem
25-jährigen Jubiläum.
Der Eintritt ist frei, Spenden aber sind natürlich sehr erwünscht.
Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Besucher den Weg zu diesem Benefizkonzert fänden.

 


Jubiläumsfeier


Am Samstag, den 01. Juni 2013, feierte unser Förderverein sein 25-jähriges Bestehen im Stadtwaldhaus Krefeld.
Als einer der ersten Elternvereine Deutschlands setzt sich der 1988 von betroffenen Eltern und Mitarbeitern der damaligen Städtischen Krankenanstalten Krefeld (jetzt HELIOS Klinikum Krefeld) gegründete Verein als Selbsthilfegruppe für an Krebs erkrankte Kinder und die betroffenen Familien ein.
Und so wurde dann auch das 25-jährige Bestehen des Vereins mit einer entsprechenden Feierstunde gewürdigt. Viele Freunde und Unterstützer des Vereins trafen sich in würdigem Ambiente, um den Festakt zu begehen. Neben Professor Niehues als Vertreter der HELIOS Kinderklinik liess es sich auch der Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, Gregor Kathstede, nicht nehmen, mit einem Grusswort die Verbundenheit zum Verein auszudrücken. Besonderer Dank geht an Frau Dr. Bode von der Kinderkrebsstiftung. Sie war extra aus Bonn angereist, um die Anwesenden mit einem interessanten Vortrag über die Tätigkeit der Stiftung zu informieren.

 

Natürlich durften auch kulturelle Höhepunkte nicht fehlen. Der Kinderchor der Linner Johansenschule, unter Leitung von Frau M. Nagel, hatte sich da etwas ganz Besonderes ausgedacht. Der Chor gab eine Kostprobe aus dem Musical „Tuishi Pamoja“ zum Besten, welches in Kürze auch seine offiziellen Aufführungen in der Aula der Johansenschule haben wird.

 


Auch Shayla Loskyll mit ihrer Querflöte sorgte für eine musikalische Untermalung der Veranstaltung.

Nach knapp zwei Stunden konnte man in den „gemütlichen“ Teil übergehen, und so war die Freude gross, als ab 14 Uhr das Fest zum Höhepunkt schritt. Die eigentliche Jubiläumsfeier wurde nämlich im Rahmen eines fröhlichen Kinderfestes gefeiert. Und so wurde Klein und Groß ein attraktives Unterhaltungsprogramm geboten.
Neben Clowns und Zauberern, Hüpfburg und vielen Aktionsständen konnten die Kinder auch eine flotte Runde auf Motorrädern mit Beiwagen drehen.
Ein schöner Tag ,der den Kindern auch in schweren Zeiten ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte.
Als dann gegen 18 Uhr dieser Tag seinen Ausklang fand, war allen Teilnehmern und Organisatoren bewusst: dies war ein gelungenes Fest. Es wurde dem Verein, seiner Aufgabe und seinem Motto gerecht. Denn „Helfen ist Herzenssache“ – und das ist allen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen des Vereins zur zweiten Natur geworden.

 

Großzügig unterstütz wurden wir bei dieser besonderen Veranstaltung durch finanzielle Mittel aus der Leni Heidrich Stiftung.
Die Nachkommen von Leni Heidrich aus Kleve, haben in Ihrem Namen gemeinsam mit dem Förderverein die Leni Heidrich Stiftung ins Leben gerufen.
Leni Heidrich arbeitete lange für einen Professor der ehemals städtischen Kliniken zu Krefeld.
Ihr Herz hing an der Klinik und an den Kindern. Die Leni Heidrich Stiftung unterstütz den Förderverein dauerhaft und hat durch die Familie Sack aus Kleve große Fürsprecher für die gute Sache gewonnen.

 

Unsere Festschrift zum Jubilaum- Download>>>

 Helfen ist Herzenssache – seit 25 Jahren!!!

Der Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. feiert am 01.06.2013 sein 25-jähriges Bestehen.Als einer der ersten Elternvereine Deutschlands, setzt sich der 1988 von betroffenen Eltern und Mitarbeitern der damaligen Städtischen Krankenanstalten Krefeld  (jetzt HELIOS Klinikum Krefeld) gegründete Verein, als Selbsthilfegruppe für an Krebs erkrankte Kinder und ihre betroffenen Familien ein.

Die Aktivitäten des Fördervereins reichen von familienorientierter Unterstützung während und nach der Behandlung, Hilfe bei Rehamaßnahmen, Besuchsfahrten der Eltern, Mitbetreuung der Geschwister durch Aktionen und Veranstaltungen, bis hin zu Trauerbegleitung und Gesprächstherapien. Die Bemühungen gelten darüber hinaus den Eltern mit dem Ziel, durch intensive persönliche Kontakte und Aussprachen, bei aufkommenden Problemen, beratend und betreuend zu helfen. Dazu gehört auch Mut der betroffenen Familien, sich an den Verein zu wenden. Der Förderverein wurde auch gegründet, um betroffenen Familien bei finanziellen Nöten, die durch die Erkrankung ihrer Kinder entstanden sind, diskret und unbürokratisch zu helfen.

Auch die Forschung von Krebs bei Kindern unterstützt der Verein aktiv und arbeitet eng mit der Kinderklinik des Helios Klinikum Krefeld zusammen.

Der Vorstand ist, wie der siebenköpfige Beirat und die vielen Helfer und Helferinnen, neben Beruf, Familie und teilweise eigener Betroffenheit, ehrenamtlich aktiv und unermüdlich im Einsatz für die Kinder. Der Vorstand leitet die Geschäfte des Vereins nach Maßgabe der Gesetze, der Satzung und der Geschäftsordnung. Zum Team gehört ein Beirat mit sieben gewählten Vereinsmitgliedern, sowie ein für die Öffentlichkeitsarbeit  zuständiger Kommunikationsausschuss, bestehend aus zwei gewählten Vereinsmitgliedern.

„Helfen ist Herzenssache“ ist das Motto des Vereins und allen ehrenamtlichen
Helfern und Helferinnen zur zweiten Natur geworden.

Helfen Sie mit, denn wir können nur helfen, wenn uns geholfen wird.

 


Schneehase versteckte die Osternester!

Zum vierten Mal veranstaltete der Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. ein Osterfest für erkrankte Kinder und deren Familien. 65 Kinder und Eltern kamen am Gründonnerstag zur Museumsscheune nach Linn. Das Osterfest begann mit einer gemütlichen Kaffeetafel und der Clown Pibi Glix, alias Peter Becker brachte danach Klein und Groß zum Lachen. Vieler der erkrankten Kinder, hatten in den letzten zwei Jahren eine Chemotherapie überstanden und durften lange Zeit weder die Heimatschule, den Kindergarten noch öffentliche Einrichtungen besuchen. So freuten sie sich sehr, als es dann zur Ostereiersuche nach draußen ging. In der Vorburg und im Wehrgang der Burg wurden sie fündig. Dabei fielen dicke Schneeflocken vom Himmel und auch der Wind tat sein bestes und nahm an Heftigkeit zu. Bei einer Temperatur von nur 2 Grad suchten die Kinder ohne müde zu werden ihre Süßigkeiten und sie waren sich einig darüber, dass nur der Schneehase die Osterkörbchen versteckt haben konnte. Mit vollen Taschen und guter Laune verließen die Kinder mit ihren Eltern das Fest.
Der Förderverein zugunsten krebskranker Kinder möchte sich besonders bei allen Spendern bedanken, die durch ihre Unterstützung so ein Osterfest möglich machen.

 


Jahreshauptversammlung

Am  21.03.2013 sind zwei neue Vorstandsmitglieder in die Ämter des Kassenwarts und des
Schriftführers gewählt worden.

Der neue Kassenwart ist Herr Karsten Körner, die Schriftführerin Frau Alexandra Fuhr.


Kinderkrebstag

Zum Internationalen Kinderkrebstag am 15. Februar erinnern Vereine, Mediziner und
Elterngruppen an weltweit jährlich 200.000 Kinder, die an Krebs erkranken. Wenn
diese Kinder angemessen diagnostiziert  und behandelt werden, überleben rund drei
Viertel von ihnen.

Aber das gilt leider nur für die Kinder in den Industrieländern. Über 80% aller erkrankten
Kindern leben jedoch in Entwicklungs- und Schwellenländern. Dort haben sie zum
großen Teil nicht die Möglichkeit, optimal behandelt zu werden – die Mehrheit verstirbt.

An heutigen Tag möchte wir daran erinnern, dass der Kampf gegen den Krebs ein
weltweites Problem ist, und nicht auf Städte, Länder, Religionen und politischen Systemen
beschränkt werden darf.

 


De Bütt

Der „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ hat jetzt dem
Willicher Sport- und Freizeitbad
„De Bütt“ einen aufblasbaren Spiel-Dinosaurier gespendet.

Badmanagerin Simone Küppers, Jens Schmitz Vorsitzender des Förderverein und Hans-Werner Reinartz,
Herr Reinartz ist Mitarbeiter in dem Erlebnisbad, weiterhin Vereinsmitglied und hat
die Aktion initiiert.

 

De Bütt>>>

 


Tauw unterstützt Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tauw GmbH unterstützen mit einer Spende den Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V

„Schon in den vergangenen Jahren hat sich Tauw dazu entschlossen statt großer Weihnachtsgeschenke für die Kunden, mit dem Geld einen wohltätigen Zweck zu unterstützen“, erklärt Dr. Roland Arnz, Geschäftsführer der Tauw GmbH.
„In diesem Jahr konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv an der Spendenaktion mitwirken und entscheiden, welchem Projekt die 2 000 Euro zu Gute kommen.“

Viele Vorschläge wurden im Vorfeld von den Kollegen eingereicht, so dass schließlich eine Vielzahl verschiedener Projekte zur Auswahl stand.
Die meisten Stimmen bekam der Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V.

Eltern krebskranker Kinder und Mitarbeiter der damaligen Städtischen Krankenanstalten Krefeld, haben diesen Verein 1988 gegründet und sich zum Ziel gesetzt, erkrankte Kinder und Ihre Familien während und nach der belastenden Diagnose zu unterstützen.

Letzte Woche besuchte Dr. Roland Arnz die Kinderkrebsklinik Helios in Krefeld und machte sich selbst ein Bild von dem Engagement vor Ort. „Ich bin von der freundlichen Atmosphäre sehr berührt. Der Verein tut viel dafür, um den Kindern und deren Angehörigen den Klinikalltag so angenehme wie möglich zu gestalten. Unser Geld ist hier in guten Händen.“, äußerte er sich gegenüber der Vorsitzenden des Fördervereins Frau Sigrid Völpel.


Häkelmützen

Wir freuen uns über die tatkräftige Unterstützung des Vereins

„viel Farbe im Grau e.V“

Der Verein spendete  Binis-Mützen für unsere Station.

Mit den Mützen wird unseren Patienten der Klinikalltag veschönert!

 Dafür vielen Dank!


So und nun sind sie da, das neue Oppumer Kinderprinzenpaar


Prinz Fabian I. (Fabian Blome ) 11 Jahre alt und Prinzessin Annika I. (Annika Tippmann) 10 Jahre alt, haben am 15.01.2013 gemeinsam mit dem Burgfräulein Maria (Maria Blome, 3 Jahre alt und Patientin auf der onkol. Station) die Kinderklinik der Helios-Kliniken Krefeld besucht und auch dort den Karneval eingeleitet.

Der Kinderliedersänger Rainer Niersmann hat ordentlich für Stimmung gesorgt und den Kindern gut eingeheizt.

Gegen 16 Uhr erfolgte der Auftritt des Oppumer Kinderprinzenpaares mit Ihren Ministern und der Oppumer Prinzengarde als Begleitgarde.
Die Prinzenpaar sorgte ebenfalls für ordentlich Stimmung, genau wie die Mini- und die Jugendgarde, die die Gäste der Kinderklinik mit ihren Tanzvorstellungen begeisterte.

Wie es sich gehört, wurden auch Orden verliehen.
Die neuen Ordenträger sind:
Thomas Imschweiler, Stationsarzt der onkol. Station, Judith Förster, leitende Erzieherin in der Spielabteilung der Kinderklinik, Barbara Stüben, Dipl.-Heilpädagogin, sowie die Adjutantin des Prinzenpaares Christa.

Es wurde viel geschunkelt, gesungen und gelacht und ein schönes Gruppenfoto gemacht.

Anschließend erfolgte der Abmarsch aus dem Saal mit ganz viel Helau und Kamelle.

Für Alle gab es die Möglichkeit, sich noch mit dem Kinderprinzenpaar alleine fotografieren zu lassen, bevor es dann auf die Station K5 ging.

Dort besuchte das Kinderprinzenpaar, sofern möglich, jedes Zimmer der Station und überreichte dort Süßtüten mit einem Foto von sich drauf. Auch hier konnten sich die kleinen und großen Patienten mit dem Kinderprinzenpaar fotografieren lassen.

Wir bedanken uns beim Oppumer Kinderprinzenpaar Fabian I. und Annika I. samt Ministern und Begleitung für diese tolle Karnevalsfeier in der Kinderklinik.
Trotz des ernsten Hintergrundes ihres Klinikaufenthaltes, leuchteten die Augen der Kinder und ihrer Familien an diesem Tag besonders hell.
Danke.


Dorle Krech erhält den Professor Wilhelm Kosenow- Preis 2012

Am 24.11.2012 erhielt Schwester Dorle Krech von der DRK-Schwesternschaft den Professor Wilhelm Kosenow-Preis für besondere Verdienste in der Kinderkrankenpflege.Schwester Dorle war die langjährige (1968-2001) leitende Stationsschwester der kinderonkologischen Station K 7 der (ehemals) Städtischen Krankenanstalten (heute HELIOS-Kinderklinik) Krefeld. Außerdem ist sie Gründungsmitglied unserer Elterninitiative „Förderverein zu Gunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V.“ und damit bald 25-jähriges Mitglied unseres Vereins. Frau Krech hat die pflegerische Betreuung krebskranker Kinder, besonders der Leukämiepatienten, von den Anfängen an – also vor 40 Jahren – bis zu ihrer Pensionierung mitgestaltet und war vielen betroffenen Familien ein echter Beistand. Nach ihrer Pensionierung hat sie als engagierte Kinderkrankenschwester in einzelnen Fällen die Betreuung schwerstkranker Kinder in der ambulanten Kinderkrankenpflege übernommen.
Wir gratulieren Dorle Krech herzlich zu ihrer Auszeichnung und danken für ihre langjährige Unterstützung. Sie ist eine wichtige Zeitzeugin innerhalb der Entwicklung der Kinderonkologie.


Krefelder Sportschützen Korps 1842 e.V.


St. Martins-Feier

 

Die St. Martins-Feier in der Kinderklinik begann mit einem gemütlichen Kaffeetrinken, bei dem selbst gebackene Waffeln zusammen mit dem Weckmann vom Linner Backhaus vernascht wurden. Nach einigen Liedern gingen die Kinder mit ihren Familien und den selbst gebastelten Laternen in die Halle und konnten von dort den St. Martin mit seinem Pferd, das Martinsfeuer und die vielen Gäste bestaunen.

 


 

Regenbogenfahrt 2012 zu Gast in Krefeld

Die Regenbogenfahrt war am 21.08.2012 zu Gast in Krefeld.
Am Nachmittag kamen 50 ehemalige Patienten, die im Kindes oder Jugendalter an Krebs erkrankten, und ihre Erkrankung inzwischen erfolgreich überstanden, per Fahrrad an der Kinderklinik Krefeld an.

Der Liedersänger Rainer Niersmann hatte zu diesem Anlass ein ganz tolles Lied gedichtet, was den Radfahrern von den Kindern und den Erwachsenen nach der Begrüßung vorgesungen wurde. Das kam natürlich prima an, denn in dem Lied ging es um die Regenbogenfahrt und das unheimliche Engagement der Fahrer, die auch bei diesen Temperaturen ihre Strecke gefahren sind.
Bis Samstag ging es per Pedes weiter bis Bonn, wo die Abschlussfeier statt fand. Nähere Infos unter www.regenbogenfahrt.de

Der Nachmittag verging mit gekühlten Getränken, Kaffee und Kuchen wie im Flug.
Danke an das Küchenteam des HELIOS-Klinikums, insbesondere an Herrn Bizimana, der zusammen mit dem Förderverein für das leibliche Wohl sorgte.

Die Hüpfburg vom Klinikclown Pepita kam bei Klein und Groß prima an und auch die Luftballons fanden rasenden Absatz.
Es wurde viel gelacht und erzählt, Erfahrungen konnten ausgetauscht werden und jeder verstand, um was es geht.
Eine Gruppe der Radler besuchte noch die Onkologische Station der Kinderklinik um den kleinen Patienten, die die Station nicht verlassen können, mit ihrem Besuch etwas Mut zu machen.

Auf der Abendveranstaltung im Stadwaldhaus boten Kunstradfahrer nach den Begrüßungsworten und einem tollen Buffet, eine wirklich gekonnte und rasante Darbietung an.
Anschließend wurde der Saal gerockt – und das im wörtlichen Sinn – 3 Paare tanzten auf der Bühne Rock ´n Roll, der ins Blut ging und zum mit rocken verführte. :o)
Wir vom Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. freuen uns, dass der ganze Tag so wunderbar ablief und wir auch am Abend ein „volles Haus“ hatten.

Natürlich möchten wir an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, uns bei allen Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern zu bedanken, die diesen Tag durch ihre tatkräftige Unterstützung und Mithilfe, zu einem großartigen Erlebnis gemacht haben.

Wir sind froh und stolz darauf, dass die Regenbogenfahrt bereits zum 2. Mal (2004 und 2012) in Krefeld einfuhr und wir mit den Radlern einen richtig tollen Tag verbringen konnten.

Wir können nur helfen, wenn uns geholfen wird.
Danke!!!